Streaming 

Entspann dich! Statistische Gründe, warum deine liebste Netflix-Serie nicht abgesetzt wird

Neues von Netflix: Aktuelle Erfolgsserien & wichtige News
Fr, 24.05.2019, 13.01 Uhr

Neues von Netflix: Aktuelle Erfolgsserien & wichtige News

Beschreibung anzeigen
Netflix hat sich 2019 einen Ruf erarbeitet als der Streaming-Dienst, der zu viele Serien früh absetzt. Doch das ist statistisch falsch. Darum bleibt deine liebste Netflix-Serie erhalten.

Die Serienfans sind sauer auf Netflix. Und das aus gutem Grund. Der Streaming-Dienst, der sich vor allem auf das breite Angebot an eingekauften und selbst produzierten Serien beruft, hat 2019 bereits 14 Serien abgesetzt. Und das Jahr ist noch nicht zu Ende. Bereits eingestellt sind so populäre Netflix-Serien wie “The Punisher”, “Jessica Jones”, “Designated Survivor” und “The OA”. Doch statistisch gesehen sind das gar nicht so viele abgesetzte Serien.

Die Statistik belegt, so viele Netflix-Serien werden gar nicht abgesetzt

Netflix tut sich mit seiner Verlautbarung von Serien-Absetzungen in Zeiten von Social Media keinen Gefallen. Sobald eine Serie zu früh endet, oft schon vor der dritten Staffel, sind die Fans gleich zur Stelle mit Kritik und Online-Petitionen, die Serie zu verlängern. Und dann und wann gibt Netflix auch nach und spendiert weitere Folgen für Netflix-Serien wie “Sense8” oder “Lucifer”. Doch Netflix als Serien-Killler ist statistisch gesehen eine zu harsche Einschätzung der Lage.

Laut einer neuen Datenerhebung von Bloomberg ist die Absetzungsrate von Netflix-Serien sogar fast identisch mit denen traditioneller Fernsehsender. Das Problem läge aber vielmehr darin, dass die mangelnde Transparenz über die Zuschauerzahlen des Streaming-Dienstes keine Auskunft darüber gibt, warum eine Serie tatsächlich abgesetzt wurde. Früher hatte man mit Blick auf die TV-Quoten immer ein gutes Verständnis, warum eine Serie abgesetzt wurde.

Darum schmerzt die Absetzung von Netflix-Serien so viel mehr

Wenn man sich in der Bloomberg Studie alle Serien anschaut, die in dem Zeitraum von 2013 bis 2017 abgesetzt wurden, dann hat Netflix fast genauso viele Serien eingestellt wie etwa der meistgeschaute US-Fernsehsender CBS und der meistgenutzte Pay-TV-Sender HBO. In dieser Zeit schafften es 19% aller Netflix-Serien auf mehr als drei Staffeln, während fast 50% es auf drei Staffeln schafften. Das ist ein Wert, der denen von CBS und HBO ähnelt.

Aber wenn heute Netflix-Serien abgesetzt werden, dann müssen gleich drei bis vier Serien auf einmal dran glauben. Das zieht mehr Aufmerksamkeit auf sich als wenn HBO über einen längeren Zeitraum ohne viel Aufruhr eine Serie einfach ablaufen lässt. Davon sollte sich Netflix was abschauen.

Freu dich: Für diese vier Netflix-Originale gibt es bald eine Fortsetzung. Bei diesen Netflix-Serien droht die EInstellung, weil sie keiner schaut. Diese Netflix-Originale haben die dümmsten Titel aller Zeiten.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen