Streaming 

Neu auf Netflix: Darum wirst du diese Version von “21 & Over” nie zu sehen bekommen

Fr, 24.05.2019, 13.01 Uhr

Neues von Netflix: Aktuelle Erfolgsserien & wichtige News

Beschreibung anzeigen
“21 & Over” läuft ab heute neu auf Netflix. Die Komödie über die Sauftour von drei Freunden am College hat aber eine Schnittfassung, die du vermutlich nie zu sehen bekommen wirst.

Heute startet “21 & Over” neu auf Netflix. Die alberne Komödie über zwei amerikanische und einen chinesischen College-Studenten, die auf eine Sauftour durch die örtlichen Bars gehen, kam 2013 in die globalen Kinos. Die Kritiker verrissen den schrägen Klamauk als schwachen “The Hangover”-Abklatsch mit pubertärem Ekelhumor, dabei macht der Film mit Miles Teller, Skylar Astin und Justin Chon durchaus gute Laune, wenn man in der passenden Stimmung ist. Doch eine bestimmte Version der chinesisch-amerikanischen Produktion kriegst du nie zu sehen.

Das siehst du, wenn du dir “21 & Over” in China anschaust

Das Produktionsbudget der College-Komödie “21 & Over”, die ab heute auf Netflix abrufbar ist, betrug knapp 12 Millionen Dollar. “Whiplash”-Star Miles Teller, “Pitch Perfect”-Star Skylar Astin und “Twilight”-Darsteller Justin Chon waren zu der Zeit noch nicht so bekannt und der Film hatte keine großen Aussichten auf ein großes Kassenergebnis. Darum wandte sich das Studio Relativity Media nach China, um dort Investoren für den Film zu gewinnen. Doch die hatten eine besondere Bedingung für die Beteiligung: eine eigene chinesische Version.

21 & Over Trailer

In der amerikanischen Version von “21 & Over”, die du jetzt auf Netflix sehen kannst, wird ein besonderes Ritual amerikanischer Jugendlicher zelebriert: die Sauftour samt Beer Pong, nackten Mutproben und überraschend willigen College-Mädels. In der chinesischen Version gibt es aber eine Start- und Schlussszene mit dem von Justin Chon gespielten chinesischen Austauschstudenten, die den hedonistischen Lebenswandel des Westens stark kritisieren. Diese Szenen, die den ganzen Film neu kontextualisieren, findet man in anderen Ländern nicht, auch nicht in Deutschland.

Warum ist China so wichtig für Hollywood?

Dass Hollywood-Filme in den letzten Jahren bereits oft in China gedreht wurden und mit chinesischen Darstellern besetzt wurden, um den großen chinesischen Markt zu knacken, ist kein Geheimnis. Aber diese Ausrichtung eines Films und seiner Botschaft auf den jeweiligen Markt und seiner kulturspezifischen Moral ist schon bemerkenswert. Das ist schon ein größerer Eingriff als die Zensur einzelner Szenen aus amerikanischen Mainstream-Filmen vor dem Kinostart in China, wie die LA Times damals berichtete. Auf Netflix findest du jetzt die Version, die zu hart ist für China.

Auch neu auf Netflix: ein Oscar-Gewinner, den viele für den schlechtesten Film halten, der als bester Film ausgezeichnet wurde. Diese neuen Filme und Serien starten im September 2019 auf Netflix. Darum versteckt Netflix diesen verrückten Kinorausch auf der Plattform.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen