Streaming 

Ärger im Serien-Paradies: Werden neue Netflix-Serien nicht mehr zum Bingen angeboten?

Fr, 24.05.2019, 13.01 Uhr

Neues von Netflix: Aktuelle Erfolgsserien & wichtige News

Beschreibung anzeigen
Netflix hat das Bingen salonfähig gemacht: Netflix-Serien starten mit der kompletten Staffel zum Durchschauen. Doch wird der Streaming-Dienst bald mit dieser Strategie aufhören?

Was sind die Pläne des Streaming-Giganten Netflix für die Veröffentlichung von zukünftigen Netflix-Serien? Das war die große Frage, die in den letzten Tagen die Presse und Fans des Dienstes zum einfachen Streamen von Serien beschäftigte. In schneller Abfolge erschienen am Freitag Meldungen, Netflix wolle seine bekannte Praxis einstellen, die komplette Staffel einer Serie zur ununterbrochenen Sichtung, also zum Bingen anzubieten. Doch Netflix gibt Entwarnung.

Netflix-Serien werden weiterhin zum Bingen angeboten, aber nicht alle

Netflix experimentiert gerne. So etwa auch bei der Reality-TV-Show “The Great British Baking Show”. Die Sendung wird nicht mit einer kompletten Staffel angeboten, sondern im wöchentlichen Rhythmus den Netflix-Nutzern zur Verfügung gestellt. Auch bei der Show “Rhythm + Flow” mit Rapperin Cardi B, in der es um ein Hip-Hop-Gesangswettbewerb geht, setzt Netflix auf diese Methode. Diese Sendung soll auch episodenweise auf dem Dienst erscheinen. Mehr gäbe es aktuell nicht zu berichten zum Thema Bingen, so Netflix.

Video: Rhythm + Flow Trailer

Denn mehrere Publikationen sind auf den ungewöhnlichen Veröffentlichungsrhythmus dieser und anderer Netflix-Serien aufgesprungen und behaupteten, Netflix wolle mit Disney+ noch vor dem Start des neuen Streaming-Dienstes gleichziehen und auch seine Original-Serien, nur noch wie von Disney+ angekündigt, episodenweise veröffentlichen.

Das würde aber der Binge-Watching-Philosophie entgegenstehen, die Netflix überhaupt erst zum modernen Standard des Konsums einer Serie ernannt hatte, nachdem die ersten Serien auf DVD und Blu-ray zum Bingen zur Verfügung standen. Doch Netflix gab jetzt Entwarnung zum Thema.

Nicht alle Netflix-Serien können zum Bingen angeboten werden

Anders als bei lizenzierten Serien auf Netflix wie “Riverdale” oder “Better Call Saul”, wo die Folgen immer erst auf Netflix erhältlich sind, wenn sie auch vom produzierenden TV-Sender ausgestrahlt wurden, bleiben Netflix-Serien Binging-Material. Und gerade für Netflix-Serien, die mehr wie klassische Fernseh-Shows (“The Great British Baking Show” oder “Patriot Act mit Hasan Minhaj”) ist die Binging-Möglichkeit auch kein Gewinn. Erzählen sie doch nicht unbedingt wie andere Netflix-Serien eine zusammenhängende Geschichte. Und wenn man sie unbedingt bingen will, dann kann man auch einfach warten bis alle Folgen einer Serien-Staffel zur Verfügung stehen.

Soll also Disney+ ruhig seine “Star Wars”-Serie “The Mandalorian” in wöchentlichen Etappen herausbringen und damit über mehrere Wochen Tagesgespräch sein. Netflix bleibt seiner Marke treu und dazu gehört eben auch Binge-Watching, wie unter anderem The AV Club berichtet.

Hier gibt es mehr zu der neuen Netflix-Serie "Rhythm + Flow". So genial einfach wird das User Interface von Disney+ aussehen. Auf diesen Streaming-Geräten soll Disney+ aber nicht laufen. Und das Streaming-Konto teilen wie bei Netflix soll auch nicht so einfach werden.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen