Streaming 

Mit diesem Trick leidest du nie wieder an zu viel Auswahl auf Netflix

Fr, 24.05.2019, 13.01 Uhr

Neues von Netflix: Aktuelle Erfolgsserien & wichtige News

Beschreibung anzeigen
Netflix ist toll fürs Streamen von Filmen und Serien. Aber der Streaming-Dienst hat auch viel zu viel Auswahl und ist nicht sehr übersichtlich. So kannst du dir einfach selbst helfen.

Womit verbringst du die meiste Zeit auf Netflix? Mit dem Schauen von Filmen und Serien? Du hast Glück. Denn es mehren sich die Nutzer, die bis zu einer halben Stunde auf der Streaming-Plattform scrollen bis sie manchmal sogar entnervt aufgeben ohne was geschaut zu haben. Am Ende hat man nur mehr automatisch startende Trailer durchgeschaut als man jemals wollte. Doch dabei gibt es einen einfachen Trick, nicht immer wieder zu scrollen.

Zu viel Auswahl auf Netflix macht unglücklich und kostet dich Zeit

Vor 20 Jahren sah die Situation noch ganz anders aus in Sachen Home Entertainment. Du hattest die Wahl zwischen verschiedenen Fernsehprogrammen und den Titeln, die du dir auf DVD oder Blu-ray leisten konntest. Doch heute kannst du dir theoretisch mit einem Klick mehr Filme und Serien anschauen, als du es während deiner ganzen Lebenszeit schaffen könntest. Und das erhöht nicht unbedingt den Genuss an dieser Form der Unterhaltung (erinnert sich noch jemand an Bücher?). Es stiftet eher Angst davor, eine falsche Wahl zu treffen und damit etwas Gutes zu verpassen.

Das Hauptproblem dabei ist aber nicht das große Angebot von Netflix und anderen Diensten zum Streamen von Filmen und Serien. Es liegt an der mangelnden Kuration des Dienstes. Wenn Netflix ein besserer Fremdenführer durch sein Angebot wäre, dann hätten viele Nutzer dieses Problem nicht. Und Netflix ist nicht tatenlos. So gibt es jetzt Übersichten, in denen man immer mitbekommt, wann genau ein neuer Film oder eine neue Serie auf Netflix startet, samt Remindern.

Sollte Netflix Nutzer-Playlisten wie Spotify anbieten?

Netflix experimentiert in Australien bereits mit thematischen Listen, wie den Playlisten bei Spotify, die Nutzer anlegen können, die dann für andere sichtbar sind. So könnte in Zukunft jemand eine Liste mit den “besten Thrillern mit einem überraschend Ende” anlegen, du würdest die Liste über die Suche finden und dann abarbeiten. Bisher haben über die Erstellung dieser Listen aber nur Angestellte von Netflix die Kontrolle.

So kuratierst du dich selbst

Doch bevor es soweit ist, das man mehr kuratierte Listen auf Netflix hat, gibt Paul Donoughue, Reporter für ABC News, den Tipp weiter, die “Meine Liste” gewissenhafter zu pflegen. Wenn man sich einmal im Monat hinsetzt, die Plattform absucht und alle halbwegs interessanten Titel in die Liste aufnimmt, dann hat man sozusagen ein volles Magazin für alle folgenden Nächte, an denen man sich schnell für etwas entscheiden will ohne darüber nachzudenken, ob der Titel wirklich so interessant ist. Hierfür ist es dann ratsam einige Titel für jede Stimmung in der Liste zu haben: von anspruchsloser Unterhaltung über spannenden Nervenkitzel bis hin zu informativen Dokumentationen oder was zum Lachen.

Freu dich: Für diese vier Netflix-Originale gibt es bald eine Fortsetzung. Bei diesen Netflix-Serien droht die Einstellung, weil sie keiner schaut. Diese Netflix-Originale haben die dümmsten Titel aller Zeiten.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen