Streaming 

Jetzt auf Amazon Prime Video: Diese Serie wird von Kritikern gehasst und von Nutzern geliebt

Mi, 26.06.2019, 11.53 Uhr

Amazon Prime: Alles zum Streaming & Shopping des Mega-Konzerns

Beschreibung anzeigen
Amazon Prime Video ist auf dem Vormarsch und will Netflix als besten Streaming-Dienst für Serien ablösen. Leider wird diese neue Amazon Prime Video-Serie so gehasst wie geliebt.

Am 30. August 2019 startete endlich die neue Amazon Prime Video-Serie “Carnival Row” auf dem Streaming-Dienst und verspricht bei den Abonnenten bereits ein ähnlich großer Hit zu werden wie “The Boys”. Das aufwendig realisierte Fantasy-Drama mit Orlando Bloom und Cara Delevingne in den Hauptrollen macht jetzt aber auch Schlagzeilen damit, dass im Unterschied zu den Nutzern, professionelle Kritiker die Amazon Prime-Serie nahezu hassen.

Carnival Row Teaser

Warum kommt die Amazon Prime-Serie “Carnival Row” so schlecht weg bei Kritikern?

Amazon Prime Video tritt mit seinem aktuellen Serien-Angebot (neben “Carnival Row” auch Hits wie “The Boys” und “The Expanse”) und kommenden Highlights wie die Serie zu “Herr der Ringe” an, Netflix seinen Titel als besten Streaming-Dienst für Serien streitig zu machen. Doch anders als “The Boys” tanzt das Fantasy-Märchen “Carnival Row” etwas zu sehr aus der Reihe: Fans lieben die neue Amazon Prime Video-Serie, Kritiker aber nicht.

Aktuell hat die neue Amazon Prime-Serie “Carnival Row” (ab 30. August verfügbar, ab dem 22. November 2019 dann auch mit deutscher Tonspur) ein Nutzer-Scoring von eindrucksvollen 87 Prozent (basierend auf mehr als 750 Bewertungen) auf der meinungsbildenden Website Rotten Tomatoes. Das Kritiker-Scoring auf Basis aller relevanten Online-Rezensionen (bisher 59 Stück) zu dem Titel kommt aber nur auf 54 Prozent im Durchschnitt.

Carnival Row Finaler Trailer

"Carnival Row" ist ein Hit bei den Zuschauern, aber nichts Neues für Kritiker

Auch auf dem Internet Movie Database kann sich “Carnival Row” über eine durchschnittliche Bewertung von 8,1 von 10 Punkten freuen, laut der Bewertung von 10,425 Nutzern. Doch die Stimmen der Kritiker reichen von verhalten bis feindselig.

Wie hier zu lesen, fand die New York Times die Amazon-Serie wenig originell und zu düster. Indiewire fand einige Elemente der Sendung ansprechend, aber als Ganzes konnte die Serie den beauftragten Kritiker nicht überzeugen. CNN fand die Serie einfach nur überflüssig. Die Zuschauerzahlen sprechen aber bereits dafür, dass “Carnival Row” eine der meistgesehenen Streaming-Serien der nächsten Wochen und Monate werden könnte.

Uns hat "Carnival Row" anfangs stark an einen bestimmten Film von Netflix erinnert. Vom neuen Amazon Prime Trailer für "Pumuckl" sind die Fans gar nicht begeistert. Diese drei Serien wie "The Boys" sind auch einen Blick wert.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen