Streaming 

Vorsicht: Spoiler! Dieses Familienmitglied wird den “Downton Abbey”-Film nicht überleben

Das witzigste und charmanteste Familienmitglied der Crawley Familie wird den "Downton Abbey"-Film nicht überleben. Vorsicht: Spoiler!
Das witzigste und charmanteste Familienmitglied der Crawley Familie wird den "Downton Abbey"-Film nicht überleben. Vorsicht: Spoiler!
Foto: imago images / Cinema Publishers Collection
Am 19. September 2019 startet die Kino-Fortsetzung der kultigen Fernsehserie “Downton Abbey”. Die ersten Kritiken feiern den Film. Doch dieses Familienmitglied wird sterben.

Die letzte Folge der ITV-Serie “Downton Abbey” lief am 25. Dezember 2015 in England. Die tragikomische Serie über die persönlichen und ökonomischen Turbulenzen, die eine adlige Familie und ihre Dienerschaft Anfang des 20. Jahrhunderts durchlebt in Yorkshire, England, war so beliebt, dass es immer wieder einen Wunsch nach einer Fortsetzung gab. Die Rufe der Fans wurden erhört: Am 19. September 2019 startet der “Downton Abbey”-Film im Kino. Doch dieses zentrale Familienmitglied wird die Ereignisse des Films leider nicht überleben. (Vorsicht: Spoiler!)

Dieses Familienmitglied hat im “Downton Abbey”-Film seinen letzten Auftritt

Die britische Ausnahme-Schauspielerin Maggie Smith spielte in der “Downton Abbey”-Serie die Rolle der spitzzüngigen, schlagfertigen Countess Violet Crawley. Sie ist die Mutter des Grafen Robert Crawley (Hugh Bonneville) und ein gern gesehener Gast auf Downton Abbey. Sie mischt sich als Großmutter von Roberts drei Töchtern regelmäßig in die Geschicke der Adelsfamilie ein und ist darum bemüht, den Status Quo zu wahren. Leider hat sie im neuen “Downton Abbey”-Film ihren letzten Auftritt und wird bald danach sterben.

Downton Abbey Film Trailer

In ihrer letzten Dialogszene im Film sitzt die für ihren sarkastischen Humor bekannte und bei den Zuschauern beliebte Violet ihrer ältesten Enkelin Lady Mary Talbot (Michelle Dockery) gegenüber. Sie trägt der jungen Frau mit schwerem Herzen auf, die Tradition der Familie fortzuführen und damit auch Downton Abbey zu bewahren.

Sie sei krank und werde es nicht mehr lange schaffen, für die Familie da zu sein. Mary ist von der Nachricht so geschockt wie das Publikum im Kino, das bei der Szene den Tränen nah sein wird. Herzogin Crawley war schließlich die witzigste, charmanteste Figur der Serie und auch des “Downton Abbey”-Films.

Warum Violet Crawley den “Downton Abbey”-Film nicht überlebt

Es sollte Fans nicht überraschen, dass Maggie Smith in der Rolle der Herzogin Violet Crawley mit dem “Downton Abbey”-Film endgültig abdankt. Obwohl sie für ihre starke Darbietung zahlreiche Preise gewinnen konnte, war der Schauspielerin die Aufmerksamkeit, die die Serie bekam, immer etwas suspekt.

In Interviews redete sie immer davon, dass sie genug von der Rolle hatte und froh war, als mit der Serie 2015 Schluss war. Maggie Smith habe sich selbst auch nie eine Folge der Serie angesehen. Für den Film musste sie von Serienschöpfer Julian Fellows sogar überredet worden.

Maggie Smith über "Downton Abbey"

Maggie Smiths Idee für den Anfang des Films konnte Julian Fellows aber nicht überzeugen. Sie wollte, dass der “Downton Abbey”-Film mit der Beerdigung ihrer Figur beginnt. Stattdessen endet der Film mit der Nachricht ihres nahenden Todes. Sehr, sehr bitter für die Fans.

Die beliebteste Figur aus der "Downton Abbey"-Serie fehlt leider im Film. Das sind die 10 besten Filme des Jahrzehnts laut Internet Movie Database.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen