Streaming 

Wird “Joker” den Oscar-Fluch für Filme über Superhelden und Bösewichter endlich brechen?

Joaquin Phoenix hat die besten Chancen einen Oscar zu gewinnen mit seiner Darstellung im neuen Kinofilm "Joker".
Joaquin Phoenix hat die besten Chancen einen Oscar zu gewinnen mit seiner Darstellung im neuen Kinofilm "Joker".
Foto: imago images / Prod.DB
Deutscher Kinostart für Todd Phillips’ DC-Comic-Verfilmung “Joker” ist erst am 10. Oktober. Aber alle reden nur über den neuen Kritikerliebling. Wird “Joker” den Oscar-Fluch brechen?

Als Christopher Nolans durch die Bank weg euphorisch aufgenommene Batman-Adaption “The Dark Knight” 2008 nicht für den besten Film bei den Oscars nominiert wurde, war die Aufregung groß. Die Oscar-Jury sah sich schließlich dazu gezwungen, die Nominiertenliste von fünf auf zehn Plätze zu erhöhen, um Blockbustern mehr Chancen zu geben. Seitdem hat sich viel getan, aber viele wichtige Oscars für Comic-Verfilmungen gab es nicht. Wird die jetzt frenetisch gefeierte DC-Comic-Verfilmung “Joker” den Oscar-Fluch endlich brechen?

Welches Potential hat die Comic-Adaption “Joker” bei den Oscars?

So ganz ignoriert wurden Comic-Filme bei dem wichtigsten Filmpreis der Welt, den Oscars nicht. So gewann etwa Heath Ledger für seine Darbietung des Jokers in “The Dark Knight” posthum den Oscar für den besten Nebendarsteller. Und 2019 gewann “Black Panther” satte drei Oscars und wurde sogar als erster Superhelden-Film für den besten Film des Jahres nominiert. Doch Comic-Verfilmungen haben es leider immer noch schwer, von der Academy of Motion Picture, Arts & Sciences ernst genommen zu werden. Wird nun der hochgelobte neue Todd-Philllips-Film “Joker” mit Joaquin Phoenix endlich die große Wende bringen?

Joker Trailer

Immer wieder gab es Oscars für teure Superhelden-Filme wie “Batman” (1989), “Dick Tracy” (1990) und eben auch “Black Panther” (2018) in den “kleineren Kategorien” für technische Leistungen wie die beste Ausstattung, die besten Kostüme oder die besten Spezialeffekte. Einen der fünf wichtigsten Oscars (bester Film, beste Regie, bester Hauptdarsteller, beste Hauptdarstellerin und bestes Drehbuch) hat noch keine Comic-Adaption gewonnen. Auch für “Joker” sieht es an der Front schlecht aus, um diesen besonderen Oscar-Fluch zu brechen.

Ist “Joker” zu düster für die Oscars?

Wenn man in den ersten Jubelstürmen um den neuen DC-Comic-Film “Joker” von Todd Phiflips (“Hangover”) zwischen den Zeilen liest, dann erweist sich der erste Film, der sich komplett nur um den Erzfeind von Batman dreht, als kein perfektes Oscar-Material. Der Film, zu dessen filmischen Vorbildern Martin-Scorsese-Werke über psychopathische Einzelgänger wie “Taxi Driver” (1976) und “The King of Comedy” (1983) zählen, wird als sehr gut gelungen bezeichnet, aber auch als zu düster und verstörend. Außerdem fehlt es in dem Film an einer positiven Note, an einem Superhelden. “Joker” dreht sich nur um einen Antihelden, der zugleich sympathisch und abstoßend ist.

Taxi Driver Trailer

Diese Chancen hat "Joker" bei den Oscars

Bei den Oscars könnte “Joker” höchstens eine Nominierung für die beste Drehbuchadaption und für den besten Hauptdarsteller einsacken, so die Experten von The Hollywood Reporter. Darüber hinaus wird es für den Film schwierig, sich zu behaupten. Bereits der Comic-Film “Logan – The Wolverine” erhielt eine Nominierung für das beste adaptierte Drehbuch. Für eine Nominierung als bester Film ist “Joker” noch nicht so ein euphorisch aufgenommener Publikumsliebling wie zuletzt “Black Panther”. Aber das kann sich bestimmt noch ändern.

Auf Netflix kannst du die besten Superheldenfilme streamen. Darum wird Filme streamen bald richtig teuer für dich. Das soll nach "Avengers 4: Endgame" und "Spider-Man: Far From Home" an neuen Superhelden-Filmen von Marvel kommen. Nicht nur auf Netflix kannst Du diese Marvel-Filme streamen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen