Streaming 

Frustration garantiert: Jason Stathams erster großer Actionfilm läuft heute im TV, aber gekürzt

Jason Statham bewies mit "The Transporter", dass er das Zeug zum Actionstar hat. Darum musst du dir den Film heute im TV anschauen. Leider ist er gekürzt.
Jason Statham bewies mit "The Transporter", dass er das Zeug zum Actionstar hat. Darum musst du dir den Film heute im TV anschauen. Leider ist er gekürzt.
Foto: imago images / United Archives
Mit “The Transporter” gab der Brite Jason Statham seinen Einstand als Hauptdarsteller im Action-Genre. Das macht den Film zum Pflichtprogramm heute im TV, leider etwas gekürzt.

Sein jüngster Blockbuster “Fast & Furious: Hobbs & Shaw” machte eindrucksvoll klar, dass der britische Actionstar Jason Statham zu den Schauspielern gehört, die scheinbar nicht zu altern scheinen. Auch mit 52 Jahren ist der athletische Mime mit dem prominenten Glatzkopf erfolgreich in Actionfilmen. Stathams Karriere im Genre startete 2002 mit “The Transporter” (2002), heute im TV, leider in einer etwas gekürzten Fassung. Doch es gibt ein Trostpflaster.

“The Transporter” läuft heute im TV, aber an den relevanten Stellen gekürzt

Der Sender Kabel 1 zeigt am 16. September 2019 um 20:15 Uhr “The Transporter” wieder einmal im TV. Der ab 16 Jahren freigegebene Actionfilm aus dem französischen Produktionshaus von Regisseur Luc Besson (“Léon – Der Profi”) wird in einer ab 12 Jahren gekürzten Fassung gezeigt. Es fehlen 01:33 Minuten, die vor 22 Uhr nicht gezeigt werden dürfen. Inhaltlich fehlt also nicht viel, aber trotzdem nicht schön.

The Transporter Trailer

Darum ist Jason Stathams erste Action-Hauptrolle in “The Transporter” ein Muss

Bei einem so schnörkellosen, unprätentiösen Actionfilm wie “The Transporter”, der vor allem von seinen rasanten Verfolgungsjagden, kreativen Kämpfen und Explosionen lebt, fällt es geschulten Genre-Fans schon auf, wenn einige Einstellungen fehlen. Wenn zu früh aus einer Actionszene weggeschnitten wird, bevor die Folge der Gewalt gezeigt (wie ein gebrochenes Bein), dann frustriert das leidenschaftliche Action-Fans schon.

Zumal “The Transporter” für jeden ernstzunehmenden Action-Fan ein Muss ist. Der von Luc Besson mitgeschriebene und produzierte Thriller ist einfach gestrickt und erfindet das Genre nicht neu. Aber das sonnige Setting (rund um Südfrankreich), die sehr flüssig geschnittenen Verfolgungsjagden, die einfallsreichen Martial-Arts-Szenen und ein intensiver, höchst charismatischer Jason Statham in der Hauptrolle machen den Film, der zweimal fortgesetzt werden würde, zu einem lustigen und abwechslungsreichen Vertreter seines Genres. Auch wenn er erzählerisch wenig mehr bietet als "Léon – Der Profi" im Auto.

Leon der Profi Trailer

Fairerweise bietet Kabel 1 um 23 Uhr am Folgetag, am 17. September, eine Wiederholung von “The Transporter” an, diesmal in der ungekürzten Fassung ab 16 Jahren. Ansehen!

Diese kleine Szene aus "Fast & Furious Five" macht ihn zum intelligentesten Film der Kinoreihe. Das sind 10 Fragen, die die "Fast & Furious"-Filme uns noch beantworten müssen. "The Transporter" hat auch mehrere Heist-Szenen, aber das sind die wirklich besten Heist-Filme zum Streamen. Bedeutet Luc Bessons jüngster Kinofilm "Anna" das Ende seiner Karriere?.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen