KenEaster Getty Images via Canva.com

Er lohnt sich nicht bei allen Geräten

Standby-Modus

Standby-Modus

Zum Start Klicken

imago images / blickwinkel

Standby-Modus

Standby-Modus

Schaltet man ein Gerät auf Standby, dann ist damit ein Ruhemodus gemeint. Dieser versetzt das Gerät in kurze Ruhe, in der es nicht aktiv arbeitet und damit auch weniger Strom verbraucht.

imago images / Kirchner-Media

ABER

ABER

Das Ziel des Standby-Modus ist, das Gerät schnell wieder komplett "hochzufahren" bei kurzen Pausen. Wenn dein Laptop auf Standby ist, dann kannst du ihn normalerweise mit einem Klick wieder anschalten und direkt weiterarbeiten.

imago images / PhotoAlto

Der Zeitraum

Der Zeitraum

Der Standby-Modus ist also wirklich nur dann ratsam, wenn es sich um eine kurze Auszeit handelt. Zum Beispiel, wenn man gerade eine kurze Arbeitspause macht oder kurz an die Tür gehen muss.  Denn auf Standby wird zwar Strom gespart. Aber nur im Vergleich zum vollen Betrieb.

imago images / Kirchner-Media

Stromfresser

Stromfresser

Wer den Standby-Modus nutzt, um ein Elektrogerät über lange Zeit abzuschalten, der läuft Gefahr, viel Strom zu verbrauchen und das Gerät zu verschleißen. Bei manchen Geräten lohnt sich der Modus also nicht. 

: imago images/Panthermedia

Lieber den  Stecker zeihen:

Lieber den  Stecker zeihen:

Große Geräte, die du nur selten benutzt, solltest du immer vom Strom nehmen, wenn du fertig bist: > Waschmaschien > Trockner > Mikrowelle > Wasserkocher > Konsolen > PC

 imago

Standby-Modus nutzen:

Standby-Modus nutzen:

Geräte, die du über den ganzen Tag hinweg immer wieder benutzt, kannst du im Standby nutzen: > Smartphone > Tablet > Laptop > Smartwatches & Wearables

imago images/imagebroker

Mehr Life-Hacks?

Mehr Life-Hacks?

Pfeil

Mehr Tipps und Insights in dein digitales Leben gibt es auf futurezone.de oder beim Klick auf den Link.