Hin und wieder kommt es vor, dass aus dem Google Play Store Android-Apps verbannt werden. In der Regel handelt es sich dann um gefährliche Anwendungen, allerdings ist das beim aktuellen Fall etwas anders.

Diese Apps fliegen aus dem Google Play Store

Ab dem 1. September 2021 werden einige Android-Apps nicht mehr im Google Play Store zu finden sein. Konkret handelt es sich hierbei um sogenannte „Sugar-Daddy-Apps“.

Bei „Sugar Daddys“ handelt es sich um Männer, die eine Beziehung mit einer jüngeren Frau eingehen. In der Regel steht der sexuelle Aspekt für die Männer im Vordergrund, für die Frauen hingegen der materielle beziehungsweise finanzielle. Dagegen geht nun Google vor und verbannt sämtliche Android-Apps aus dem Store, die als eine Art Dating- beziehungsweise Kennenlern-Anwendung gedient haben, berichtet Android Police.

Um diese Android-Apps handelt es sich

Es gibt etliche Sugar-Daddy-Apps, die du im Google Play Store herunterladen kannst. Darunter gehören unter anderem „My Sugardaddy“, „Sugar Daddy Meet & Match Sugar Baby Dating“ oder auch „Glambu“, die weit über 500.000 Downloads vorweisen können und zum Teil eine 4,5-Sterne-Bewertung haben.

Da im Google Play Store Apps mit sexuellen Inhalten nicht gestattet sind, werden auch diese Anwendungen schon bald verschwinden. Zudem gibt es einige Android-Apps, die als Trojaner getarnt sind und auch diese Anwendungen solltest du unbedingt löschen.

Quellen: Android Police

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.