Die klassische Wikipedia-Webseite kennst du bestimmt. Aber wusstest du, dass es auch eine zugehörige App gibt, mit der du noch schneller auf das kostenlose Wissen zugreifen kannst? Das Online-Lexikon im handlichen Smartphone-Format ist nicht nur besonders praktisch, weil du mithilfe der mobilen App von Wikipedia auf weltweite Expertise zugreifen kannst. Wir verraten dir, warum die App auch sonst noch ein absolutes Must-Have ist.

Wikipedia-App: Das gibt es über die Plattform zu wissen

Seit dem 15. Januar 2001 existiert das Online-Lexikon Wikipedia und bietet unzählige Lexika-Einträge zu unterschiedlichsten Themen an. Weltweit rangiert Wikipedia auf Platz 5 der beliebtesten Webseiten (Stand September 2018). In Deutschland nimmt das Portal immerhin Platz 7 ein.

Auch du hast sicherlich schon mehrere Artikel auf der Plattform gelesen und weißt, wie umfangreich die Texte teilweise sind. In der App sind die detailreichen Informationen noch einmal extra übersichtlich aufbereitet.

Wikipedia und ihre App unterscheiden sich

Wenn du Wikipedia zur Recherche von bestimmten Themen benutzt, weißt du bestimmt, wie eine typische Wikipedia-Seite aussieht. Der Artikel beginnt mit einem kurzen Satz, darunter befindet sich eine kleine Gliederung zum Thema und auf der rechten Seite sind stets Bilder oder Infoboxen angebracht – das ist typisch für das Online-Lexikon. Hier unterscheidet sich die kostenlose Wikipedia-App deutlich vom Desktop-Portal.

Nützliche Funktionen der App

Die Anwendung weicht nämlich insofern von der bekannten Wikipedia-Seite ab, als dass sie Artikel deutlich komprimierter darstellt. Beim Start der App begrüßt dich zunächst eine Hauptseite, die dich über aktuelle Themen, News oder auch interessante Artikel des Tages informiert. Die Rubrik „In den Nachrichten“ stellt Personen oder Orte aus aktuellen Ereignissen vor.

Wenn du mit ganz besonderem Wissen glänzen möchtest, hilft dir die Anwendung ebenfalls. Die Rubrik „Heute“ zeigt dir zum Beispiel ein Ereignis von vor genau 100 Jahren. Durch die Wikipedia-App weißt du damit, wer vor 100 Jahren geboren wurde und kannst mit diesem Wissen künftig deinen Freundeskreis beeindrucken.

Weitere Funktionen im Überblick

Die Wikipedia-App bietet aber noch viele weitere Features an. Auf der Startseite kannst du deinen eigenen Feed anpassen und Änderungen vornehmen. Du kannst interessante Artikel mit deinen Freunden teilen oder in einer anderen Sprache lesen. Um die Navigation zu erleichtern, findest du das Inhaltsverzeichnis über einen festgelegten Button. Ein besonders praktisches Tool ist die Funktion „In der Nähe“. Hier wird dir angezeigt, welche Sehenswürdigkeiten sich in deiner Umgebung befinden.

Vorteile der Wikipedia-App:

  • Strukturierter Aufbau
  • Einfache Bedienung
  • Schnelle Navigation
  • Gutes Design

Wie funktioniert Wikipedia?

Laut Wikipedia werden jeden Tag hunderte neue Artikel angelegt. Sie werden generell von den Usern der Wikipedia-Community erstellt und unterliegen einigen Regelungen. So musst du dich beispielsweise zuerst bei Wikipedia als Autor registrieren, damit du eigene Texte verfassen oder bearbeiten kannst.

Fazit

Auf dem Smartphone wirkt die Internetseite von Wikipedia oft unhandlich. Die Wikipedia-App hingegen überzeugt mit einem guten Design und strukturierten Artikeln. Die App eignet sich insbesondere für Wikipedia-Nutzer, die schnell Informationen einholen möchten. Das Layout spricht an und gerade für Reisende ist die Funktion „In der Nähe“ überaus praktisch.

Du nutzt Wikipedia regelmäßig und kannst dir kaum noch vorstellen, ohne das Online-Lexikon schnell Informationen zu erhalten? Es wird dich überraschen, aber es gibt tatsächlich5 Alternativen, um ohne Wikipedia auszukommen.

Neueste Videos auf futurezone.de