Apps 

Taxi-Apps erfreuen sich in Deutschland steigender Beliebtheit

Ein Taxi per App zu rufen, scheint heute für viele bequemer
Ein Taxi per App zu rufen, scheint heute für viele bequemer
Foto: imago
Wer heute ein Taxi ruft, bemüht immer häufiger eine Smartphone-Anwendung, anstelle zu telefonieren. Besonders ältere Kunden zeigen großes Interesse.

Fast 30 Prozent der Kunden in Deutschland bestellen ihr Taxi laut einer Studie des Bitkom inzwischen über eine Smartphone-App. Vor einem Jahr waren es noch 21 Prozent. Mindestens einmal im Monat hatten 2016 demnach noch 12 Prozent der Nutzer eine App für den Fahrdienst genutzt, in diesem Jahr sind es bereits 24 Prozent. Und fast jeder vierte Nicht-Nutzer kann sich vorstellen, künftig über eine App von MyTaxi, Taxi.de oder Taxi.eu zu bestellen. Dabei fällt das Interesse in der Altersgruppe der 50- bis 64-jährigen Noch-nicht-Nutzer besonders groß aus. In dieser Altersgruppe bestellt bereits jeder dritte Kunde (35 Prozent) ein Taxi per App.

Studie von MyTaxi

Die Studie hatte das Hamburger Unternehmen MyTaxi in Auftrag gegeben. Die Daimler-Tochter ist in 70 europäischen Städten verfügbar und mit über 10 Millionen Downloads nach eigenen Angaben europäischer Marktführer. Für die Ergebnisse befragte Bitkom Research insgesamt 1005 Verbraucher ab 14 Jahren.

Apps 

Den Vorarlberger Dialekt jetzt einfach per App lernen

Wer Urlaub in der Region um Lustenau machen möchte, kommt mit Hochdeutsch nicht sehr weit.
Wer Urlaub in der Region um Lustenau machen möchte, kommt mit Hochdeutsch nicht sehr weit.
Foto: Gemeinde Lustenau

"A Füdla wi a Tänntauor" - Selbst für Österreicher gilt der Dialekt als Herausforderung. Jetzt soll dir eine App dabei helfen die Sprache akzentfrei zu sprechen.

Mehr lesen