Der Microsoft-Messenger Skype ist derzeit in ganz Europa nur eingeschränkt verfügbar. Zahlreiche Nutzer klagen bereits seit Montagabend über Probleme beim Login. Skype bestätigte auf seiner Status-Seite die technischen Schwierigkeiten und versprach, dass man an der Behebung arbeite.

Golem zufolge könnten Probleme mit der DNS-Infrastruktur oder dem Routing für die Login-Probleme verantwortlich sein. Laut Netzwelt soll das Login auf Mobilgeräten besser gelingen als am Desktop. Das ließ sich bei einem Kurztest jedoch nicht bestätigen.

Letzter schwerer Ausfall 2015

Laut Downdetector ist vorrangig der europäische Raum betroffen. Einen ähnlich weitreichenden Ausfall bei Skype gab es zuletzt 2015, als der Dienst weltweit über mehrere Stunden nicht verfügbar war.

Skype wurde 2011 für 8,5 Milliarden US-Dollar an Microsoft verkauft und ist einer der wichtigsten Kommunikationsdienste des US-Konzerns. Der VoIP- und Messenger-Dienst zählt 300 Millionen monatlich aktive Nutzer.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.