Wie in einem Video gezeigt wird, stellt Google Blocks Entwicklern einen virtuellen Werkzeugkasten zur Verfügung, mit dem Objekte in Virtual-Reality-Umgebung erschaffen, modifiziert und bemalt werden können. Anstatt komplexe Software zu verwenden, soll der Zugang zur Modellierung von 3D-Objekten so intuitiver und einfacher werden. „Blocks ist einfach genug, damit es jeder verwenden kann, sogar jene ohne vorhergehende Modellierungs-Erfahrung“, schreibt Google in einem Blogeintrag.

Zahlreiche Möglichkeiten mit Google Blocks

Erschaffene 3D-Objekte können als OBJ-Datei in Virtual-Reality- oder Augmented-Reality-Entwicklerprogramme exportiert werden. Außerdem können die Google-Block-Produkte online geteilt werden und Grundlage für GIF-Animationen bilden. Die App Google Blocks ist im Oculus Store und bei Steam erhältlich.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.