Auf HQ müssen die User Fragen, die der Moderator Scott Rogowsky live stellt, innerhalb von zehn Sekunden beantworten. Mit Glück bekommen sie etwas von dem Preisgeld ab. Das Besondere an der App ist, dass die Gewinner echtes Geld erhalten, dass sie sich über Paypal auszahlen lassen können.

Die Idee ist einfach, aber innovativ. Die Shows werden nur einmal täglich ausgestrahlt. Besonders wer vorschnell durch eine falsche Antwort disqualifiziert wurde und nur noch anderen bei ihren Erfolgen zusehen kann, wird es am nächsten Tag vermutlich gleich wieder probieren wollen. HQ ist eine Mischung aus interaktivem Spiel und einer typischen Hollywood-Show-Produktion gepaart mit dem Reiz der Echtzeit-Teilnahme als Nutzer.

Seit Ende August klettert HQ stetig im App-Store-Ranking hoch. Zuletzt kämpften rund 3.300 Konkurrenten um einen Jackpot von 150 Dollar. Hinter der App stecken übrigens die ehemaligen Gründer des Videoportals Vine.

Je größer HQ wachsen wird, desto mehr Wege zur Monetarisierung werden sich den Machern eröffnen: Von Produktplatzierungen, und kleinen Werbegeschenken über gesponserten Fragen bis zu Marken und Organisationen, scheint vieles möglich, das noch größeres Interesse von Unternehmen und der Werbeindustrie auf sich ziehen wird. Der Gedanke einer Interaktiven TV-Show für App-taugliche Geräte könnte sogar ein Bereich mit großem Potential für die Zukunft sein.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.