Apps 

Dass WhatsApp plötzlich weg ist, kann an eurer iOS-Version liegen

WhatsApp hat seinen Support für iOS 7 früher eingestellt als erwartet.
WhatsApp hat seinen Support für iOS 7 früher eingestellt als erwartet.
Foto: STAN HONDA/AFP/Getty Images/mit Photoshop bearbeitet
WhatsApp hatte es bereits angekündigt: Ein paar ältere Betriebssysteme werden vom Support nicht mehr unterstützt. Die Realität mussten einige Nutzer allerdings früher akzeptieren, als ihnen lieb war.

Der Nachrichtendienst WhatsApp hatte bereits angekündigt, die Unterstützung für verschiedene, ältere Betriebssysteme beenden zu wollen. Die Umsetzung kam nun früher als erwartet.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden Nutzer von iOS 7 oder älter ohne Vorwarnung für WhatsApp abgeschaltet. Das berichtete unter anderem WABetaInfo. Und das, obwohl der zu Facebook gehörende Messengerdienst noch im Juni 2018 angekündigt, der Support würde für die älteren Apple-Systeme nicht vor Februar 2020 enden. Auch die offizielle Support-Seite des Messengers informiert noch über das spätere Datum.

Wer außerdem nicht mehr von WhatsApp unterstützt wird

Auch für andere Betriebssysteme und Geräte hatte WhatsApp sein Support-Aus bereits geplant. Für die S40 und ältere Nokia-Software soll bereits am 31. Dezember 2018 Schluss sein. Android 2.3.7 und ältere Versionen werden, ebenso wie ursprünglich für iOS 7 angekündigt, ab 1. Februar 2020 nicht mehr unterstützt. Von dem vorzeitigen Support-Ends für iOS 7 dürfte vor allem Nutzer des iPhone 4 betroffen sein: Bei dem Apple-Modell lässt sich nämlich kein neueres Betriebssystem als iOS 7 installieren.

Wissenswertes zu WhatsApp

Wissenswertes zu WhatsApp
Zentralreaktion FMG

Bei Windows-Phone-Nutzern bleibe die Kompatibilität gleich, so der Messengerdienst, WhatsApp könne ab Windows Phone 8.1 betrieben werden. Ob auch für die anderen auslaufenden Systeme der WhatsApp-Support früher abgeschaltet wird, ist unklar.

WhatsApp löschen?

Wer ein aktuelles Smartphone besitzt, hat in der Regel keine Probleme mit WhatsApp. Dennoch verärgerte viele Nutzer zuletzt die Tatsache, dass WhatsApp Werbung schalten wird. Das hatte man bisher vermieden. Immerhin bietet WhatsApp allerhand Tricks, mit denen das Chatten Spaß macht. Allerdings sind viele, ältere Modelle im Umlauf, auf denen der Messenger irgendwann nicht mehr funktioniert. Warum also nicht gleich WhatsApp löschen? Es gibt schließlich genug WhatsApp-Alternativen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen