Als Smartphone-Besitzer hast du bestimmt dutzende Apps auf deinem Gerät, vom Wecker über Instagram bis zu Netflix und Gmail. Da kann es leicht passieren, dass du eine davon unabsichtlich gelöscht hast oder einmal deinen Speicher freimachen wolltest. Aber keine Sorge, du kannst sie zurückholen. Sowohl in Android als auch in iOS fürs iPhone kannst du ganz einfach gelöschte Apps wiederherstellen. Wir zeigen es dir.

Gelöschte Apps wiederherstellen: So geht’s mit Android und iOS

Nutzt du Android, wirst du dir deine Apps vermutlich im Google Play Store herunterladen, als iPhone-Nutzer musst du zwangsläufig den Apple App Store besuchen. Das Gute an beiden Betriebssystemen: Du kannst leicht nachsehen, welche Anwendungen du installiert und deinstalliert hast (siehe Link am Ende dieses Artikels). Über diesen Weg kannst du dann ausgewählte, gelöschte Apps wiederherstellen.

Gelöschte Android-Apps wiederherstellen

Sofern du dasselbe Google-Konto verwendest, ist es einfach, in Android gelöschte Apps wiederherzustellen. Um sie zurückzuholen, tust du Folgendes:

  1. Folg der Anleitung, um deine Apps anzeigen zu lassen (siehe oben). Keine Sorge, es sind nur wenige Schritte.
  2. Wenn du in der Liste „Meine Apps und Spiele“ angekommen bist, gehst du zu deinen gelöschten beziehungsweise deinstallierten Apps. Bei der gewünschten App tippst du auf „Installieren“, um sie wiederherzustellen.

Fazit: Gewusst, wie die Apps zurückkommen

Deine Antwort auf die Frage, wie du gelöschte Apps wiederherstellen kannst, sollte jetzt beantwortet sein. Mit vielen Geräten geht das ganz leicht. Du musst nur deine Apps in Android und im iPhone anzeigen zu lassen. In beiden Betriebssystemen kannst du auch nach den entfernten Apps suchen. Bingo! So verlierst du nicht den Überblick.

Andernfalls zeigen wir dir hier, wie du unnütze Android-Apps löschen kannst. Außerdem kannst du deine Handy-Apps verstecken, um dich vor neugierigen Blicken zu schützen. Hast du zu Weihnachten ein neues Smartphone bekommen, erklären wir dir, wie du iPhone- und Android-Apps auf ein neues Handy überträgst.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.