Es kommt vor, dass einstige Android-User plötzlich zu Apple-Fans werden und sich dementsprechend auch ein neues Smartphone des Unternehmens zulegen. Neben der generellen Übertragung deiner Daten stellt sich dann auch irgendwann die Frage, wie du WhatsApp von Android auf dein iPhone zaubern kannst, inklusive aller dortigen Nachrichten, Bilder, Videos und mehr natürlich. Verzichten musst du darauf nicht, allerdings solltest du dich darauf einstellen, dass der Umzug von Whatsapp auf ein neues Handy einiges an Arbeit bedeutet.

WhatsApp von Android aufs iPhone: Deshalb wird es kompliziert

Es gibt eine Tatsache, die den Umzug von WhatsApp von Android auf das iPhone schwieriger gestaltet: Android und iOS sind konkurrierende Betriebssysteme, die auch mit WhatsApp anders umgehen. Während die Chatverläufe auf deinem Android-Handy zum Beispiel mit Google Drive gespeichert werden, landen sie unter iOS in der iCloud. Dabei ist ein Zugriff von WhatsApp auf die gegenseitige Datenwolke nicht möglich und von den Entwicklern schlicht nicht eingeplant.

Das führt dazu, dass wir dir auch keine Standardprozedur für den WhatsApp-Umzug geben können. Trotzdem kannst du es hinbekommen – und musst dafür noch nicht einmal einen Transporter mieten. Pack vorher einfach ordentlich deine Sachen und vor allem folg dann unserer Anleitung.

Tu das noch vor dem WhatsApp-Umzug

Bevor du mit WhatsApp von Android aufs iPhone umziehen kannst, musst du deine Chatverläufe sichern, damit auch nichts verloren geht. Danach erst solltest du den Umzug durchführen. Die Gesamtplanung sieht wie folgt aus:

  1. Sicher deinen Chatverlauf auf lokal.
  2. Lad ein PC-Hilfsprogrammm herunter und installier es.
  3. Lad dir iTunes herunter und installier es.
  4. Aktivier das USB-Debugging am Android-Smartphone (unten mehr dazu).
  5. Übertrag die Daten vom Android-Handy aufs iPhone.
  6. Melde dich dann erst bei WhatsApp auf dem iPhone an.
  7. In dem Messenger kannst du dann das „Backup der Chats importieren“.

WhatsApp von Android auf iPhone umziehen: Weitere Vorbereitungen

Um die obigen sieben Schritte erfolgreich durchzuziehen und es deinem WhatsApp im neuen Zuhause gemütlich zu machen, solltest du zunächst deine Sachen ordentlich packen – das heißt, in deinem Android-Handy ein lokales WhatsApp-Backup durchführen. Backups sind auch über OneDrive und GoogleDrive, also eine Cloud möglich, aber, wie wir gelernt haben, kommt WhatsApp auf dem iPhone dort nicht heran.

#1 Lokales Android-Backup durchführen

  1. Öffne WhatsApp.
  2. Tipp rechts oben auf die drei Punkte und öffne das Menü.
  3. Wähl „Einstellungen“ und dann „Chats“ aus.
  4. Tipp auf „Sichern“, um den aktuellen Chatverlauf zu speichern.
  5. Willst du auch die Bilder und Videos des Chats sichern, markier außerdem „Inklusive Videos“.
  6. Sende die Datei an deinen PC.

Beachte: Wie bereits erwähnt, kommt der eigentliche Umzug von WhatsApp von Android aufs iPhone erst zum Schluss. Das liegt daran, dass der Messenger erst nach Installation und Erststart nach Backups sucht. Bleib also noch bei deinem Android-Smartphone.

#2 WhatsApp-Verlauf von Android auf iPhone übertragen

Die erste Phase deines WhatsApp-Umzugs hast du erfolgreich hinter dir: Du hast deine Sachen gepackt. Jetzt geht es an das Einladen und den Transport. Schnapp dir dein Android-Handy und deinen PC und los geht’s:

  1. Aktivier die Android-Entwickleroptionen.
  2. Schalt dort das USB-Debugging an.
  3. Installier iTunes.
  4. Lad das Windows-Programm „Android WhatsApp to iPhone Transfer“ herunter.
  5. Schließ beide Handys mit ihren eigenen Kabeln parallel an den PC an. Nach deiner Bestätigung wird das installierte Programm gestartet.
  6. Wähl unter „File“ die gewünschte Backup-Datei aus.
  7. Dann klick auf das Icon „Android to iPhone“.

Erst jetzt bist du quasi in der neuen Bleibe angekommen und packst deine sorgsam transportierten Dateien wieder aus.

  • Installier erst jetzt WhatsApp auf deinem iPhone, starte es und richte es ein. Währenddessen wird die App dich fragen, ob du das Backup einspielen willst. Natürlich bestätigst du.

Gibt es Alternativen?

Klar, ob die allerdings so praktikabel für dich sind, musst du selbst entscheiden. Du kannst dir zum Beispiel einzelne WhatsApp-Chats per E-Mail senden. Oder du machst Screenshots wichtiger Konversationsteile. Ansonsten bleibt dir bei einem Wechsel von Android aufs iPhone aber nicht viel mehr übrig als der Umzug wie oben beschrieben.

Fazit: WhatsApp-Umzug ist machbar, aber nicht simpel

Hast du die Anleitung befolgt und vorher deine Chatverläufe ordentlich gesichert, sollte der Umzug von WhatsApp von Android aufs iPhone geglückt sein. Willst du den Messenger übrigens nur von einem Android-Handy aufs andere oder von einem iPhone aufs neue umziehen, kannst du deine WhatsApp-Daten viel leichter übertragen. Außerdem kannst du in den besten WhatsApp-Tricks stöbern, um noch mehr aus dem Messenger herauszuholen. Aber: Der Messenger kann auch Problem machen. Eine WhatsApp-Funktion wird illegal, wenn du sie nicht richtig benutzt. Hast du deshalb genug davon, gibt es einige gute WhatsApp-Alternativen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.