Ab Juli geht quasi nichts mehr ohne die DHL Paket App. Denn der Versandkonzern schafft den SMS-Versand und die mTAN ab. Willst du also bald dein Paket aus der DHL-Packstation abholen, dann benötigst du die App. Wie genau das funktioniert und abläuft, erklären wir dir.

DHL-Packstation: Die App wird ein Muss

Der Abholablauf deiner Lieferung soll einfacher werden. Darum hat sich der Paket-Riese ein einfacheres Verfahren überlegt. Schluss mit SMS und mTAN, stattdessen soll ein Abholcode generiert werden, mit dem die Bestellung an der DHL-Packstation abgeholt werden kann. Diesen erhältst du ab 9. Juli in der DHL Paket-App.

Grund für die Änderung waren auch etliche Kundenbeschwerden. DHL-Kunden gaben an, dass sie keine Zugangsnummer erhalten hatten, um ihre Lieferung abzuholen. Bestandskunden bekommen die mTAN übergangsweise noch per E-Mail zugeschickt.

Ab dem 9. Juli gilt folgende Regelung

Neukunden müssen die App herunterladen und sich registrieren, wenn sie etwas von der DHL-Packstation abholen möchten. Für die Registrierung wird eine E-Mail-Adresse oder Postnummer und das Passwort benötigt. Schließlich muss noch die Push-Nachricht aktiviert werden, was über den Menüpunkt „Empfangen“ erfolgt.

Vorteile des neuen Abholprozesses:

  • Push-Nachricht, die über den Lieferstatus des Pakets informiert
  • Info, wenn die Lieferung in der DHL-Packstation angekommen ist
  • Schnellerer Abholprozess des Pakets

Kleiner Nachteil des neuen Prozesses: Kunden ohne Smartphone gehen leer aus.

Abgeschaut hat sich DHL das neue System beim Online-Händler Amazon. Bei dem erhalten Kunden einen Barcode, der bei der Abholung der Lieferung gescannt oder eingetippt wird. Worauf du bei einer Lieferung an eine Amazon-Packstation achten musst, erklären wird dir.

2019 sollen DHL-Boten übrigens bald mit Elektro-Scootern unterwegs sein.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.