Apps 

Land unter! Nach diesen Fehlern in WhatsApp-Chats hast du keine Freunde mehr

Mi, 26.06.2019, 12.09 Uhr

WhatsApp: Die besten Tipps und Tricks für deinen Messenger

Beschreibung anzeigen
Einige Fehler solltest du in deinen WhatsApp-Chats besser nie mehr machen. Allzu leicht bist du danach für deine Freunde gestorben.

Nicht nur deine Eltern können in dem beliebten Messenger die absurdesten und nervigsten Dinge tun. Auch du selbst kannst in die Falle tappen und – schwupps – hast du deine Freunde vergrault. Das muss doch nicht sein. Vermeide deshalb künftig unbedingt ein paar Fehler in deinen WhatsApp-Chats, um auf der sicheren Seite zu sein.

Fehler in WhatsApp-Chats: Mit diesen riskierst du Kopf und Kragen

Nach mir die Sintflut, magst du denken, wenn du eine Nachricht bei WhatsApp schreibst. Dabei können dich deine unbedarften Tippereien einiges kosten, zum Beispiel auch Freunde. Schließlich können sie dich ganz einfach bei WhatsApp blockieren. Doch keine Sorge: Wenn du die folgenden Fehler in WhatsApp-Chats künftig strikt vermeidest, sollte dir geholfen sein.

Fehler 1: Wichtige Nachricht senden – und dann nicht erreichbar sein

Das erklärt sich fast von selbst. Wenn du andere Leute mit einer angeblich dringlichen Anfrage nervst und dann nicht mehr zu erreichen bist, ist das ein WhatsApp-Fail sondergleichen. Besser, du rufst die Person gezielt an, bei emotionalen Themen hilft das sowieso besser. Und wenn du dich im WhatsApp-Chat doch nicht zurückhalten kannst, dann sei wenigstens danach erreichbar.

Fehler 2: Strafbare Inhalte teilen

Das passiert anscheinend leichter, als du denkst. Wie der WDR jüngst berichtete, ist schon das Erhalten einer WhatsApp-Nachricht rassistischen oder volksverhetzenden Inhalts strafbar. Auch deinen Freunden wird die Verbreitung derartiger Nachrichten nicht gefallen. Ob du sie nun gesendet oder empfangen hast, in jedem Fall solltest du diesen Fehler vermeiden.

Fehler 3: Tastentöne aktiviert

Besonders in der U-Bahn kann es zu genervten Blicken und Seufzern kommen, aber auch deine Freunde dürften nicht gerade davon angetan sein, wenn du in WhatsApp-Chats die Tastentöne aktiviert hast. Falls du keine Ahnung hast, lass dir von ihnen gerne einmal zeigen, wie du sie ausschaltest.

Fehler 4: Kettenbriefe weiterleiten

Eigentlich hassen sie alle: WhatsApp-Kettenbriefe. Schließlich ist das eine uralte Masche, die einfach nur lästig ist. Verschickst du die Ketten-Nachrichten, darfst du dich nicht wundern, wenn du bei WhatsApp blockiert wirst.

Fehler 5: Sehr viele kurze Nachrichten hintereinander

Vermutlich hast auch du diesen einen Freund, der eine kurze Nachricht nach der anderen herausschickt. Dann weißt du ja, wie nervig das ist, besonders, wenn der Ton des Smartphones eingeschaltet ist. Versuch also selbst, diese Angewohnheit in WhatsApp-Chats zu vermeiden.

WhatsApp-Fehler deluxe: Lass sie bleiben

Wie einfach es doch ist, seinen Freunden und auch Wildfremden in WhatsApp-Chats auf die Nerven zu gehen. Vermeidest du jedoch die oben genannten WhatsApp-Fails, minimierst du das Risiko bei WhatsApp blockiert zu werden. Hast du selbst keine Lust mehr auf den Messenger, versuch mal diese WhatsApp-Alternative.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen