Apps 

Organisiert auf dem Handy: 3 Dateimanager für das iPhone

Mit einem Dateimanager für das iPhone wird die Verwaltung deiner Daten sorgenfrei.
Mit einem Dateimanager für das iPhone wird die Verwaltung deiner Daten sorgenfrei.
Foto: iStock/Rowan Jordan
Wenn du gerne den Überblick behältst und auch gerne auf deinem Handy Ordnung hältst, dann solltest du dir einen Dateimanager für das iPhone installieren.

Ein gut organisiertes Smartphone ist das A und O jedes ordentlichen Handy-Nutzers. Doch bei den ganzen Daten, die sich da ansammeln, kann es manchmal ganz schön schwierig sein, den Überblick zu behalten. Für iOS-User ist ein praktischer Dateimanager für das iPhone daher sehr nützlich.

Dateimanager für das iPhone: So behältst du alles im Blick

Einen integrierten Dateimanager für iPhones gibt es auf dem Apple-Gerät bereits. Unter der App "Dateien" kannst du deine Daten wie Dokumente, Videos oder Bilder verwalten und siehst, an welchen Speicherorten sie zu finden sind. Sind deine Daten in der Cloud gespeichert, kannst du von hier aus sogar auf die Daten deines Apple-Computers zugreifen. Doch besser geht immer. Für die, die noch mehr Organisation brauchen, haben wir praktische Dataimanager-Apps:

#1 Total files

Dieser Dateimanager für das iPhone ist enorm umfangreich. In einer App kannst du auf deine Daten von Dropbox, Google Drive, OneDrive und iCloud zugreifen. Das bedeutet, dass du nicht einzelne Apps herunterladen musst, sondern in einer App auf alle zugreifen kannst.

Total files umfasst außerdem ein starkes PDF-Tool, mit dem du deine Dokumente kreativ bearbeiten kannst. Zudem gibt es einen Web-Server, der es dir ermöglicht, deine Daten auch online zu verwalten. Auch Verschlüsselungen von Daten sind möglich. Der Dateimanager für das iPhone ist kostenlos, doch es werden In-App-Käufe angeboten.

Deine Handy-Apps können mehr: Tipps & Tricks
Deine Handy-Apps können mehr: Tipps & Tricks

#2 FE File Explorer: File Manager

Dieser Dateimanager für das iPhone ist vor allem praktisch, wenn du ein NAS (Network Attached Storage) besitzt. In Sachen Zugriff ist dieser File Manager der absolute Renner: Neben den herkömmlichen Cloud-Services, die auch Total files unterstützt, kannst du mit dieser App auf WebDAV-Server, FTP-Server und SFTP-Server zugreifen. Auch Linux und Time Capsule sind über den File Manager erreichbar. Praktischerweise kannst du deine Dokumente mit der App auch zwischen den verschiedenen Speicherorten bewegen. Die Dateimanager-App findest du kostenlos im App Store.

#3 Browser und Documents Manager

Dieser Dateimanager für das iPhone hat kein Volumen-Limit. Besonders ist hier, dass du in dem Dokument-Manager auch Webbrowser-Links speichern kannst. Außerdem kannst du deine Dokumente und Daten säuberlich ordnen und in digitalen Mappen organisieren. Leider kann der Manager keine Audio- und Video-Formate verwalten. Dennoch macht er seinen Job gut und kassiert dafür sehr gute Bewertungen im App Store. Auch dieser Dateimanager für das iPhone ist völlig kostenlos.

Fazit: Dateimanager macht mehrere Apps zu einer

Mit einem Dateimanager für das iPhone brauchst du nicht mehr jede App von Dropbox, Google Drive und Co. einzeln herunterzuladen. Mit der richtigen App, hast du all deine Dokumente auf einem Blick, kannst sie ordnen und sogar zwischen den Plattformen herumschieben.

Wie wäre es mit einem Handy-Frühjahrsputz? Dann wird es nämlich wieder schneller. Mit diesem Trick kannst du dein iPhone ganz einfach aufräumen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen