Apps 

Virtuelle Sprachassistentin mit Helfersyndrom: Amazons Alexa-App

Deshalb lohnt sich Amazons Alexa-App.
Deshalb lohnt sich Amazons Alexa-App.
Foto: imago/xThomasxTrutschel/photothek.netx
War in Sachen Sprachassistenz früher Apples Siri einsame Spitze, hat sich dies bis heute gewandelt. Deshalb lohnt sich Amazons Alexa-App auch ohne Echo-Speaker.

Alexa war ursprünglich als digitaler Sprachassistent für Amazons cleveren Echo-Lautsprecher gedacht. Was nur wenigen bekannt ist: Es ist auch möglich, Amazons Alexa-App ohne den dazugehörigen Smart-Speaker zu benutzen. Per Sprachsteuerung sein Handy herum zu kommandieren und seine eigenen vier Wände via Smart-Home-Anbindung von unterwegs aus zu steuern, kann das Leben dann doch deutlich einfacher machen.

Wissenswertes rund um Alexa & Co.
Wissenswertes rund um Alexa & Co.

Amazons Alexa-App: Hilfe aus dem Off

Den Anfang machte Apples Siri. Die sympathische Frauenstimme wurde schnell zu einer nicht mehr wegzudenkenden Instanz zahlreicher Apple-Fans. Doch die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht und schnell schossen mehrere ernstzunehmende Pendants aus dem Boden. Eine dieser Nachahmerinnen war Amazons Alexa-App.

Seit 2014 hilft sie Amazon-Kunden dabei, ihren Alltag zu strukturieren. Sie schreibt Einkaufslisten, gibt Wetter-Vorhersagen, spielt Lieblings-Songs und googelt was das Zeug hält. Anfangs wurde die helfende Stimme ohne Gesicht speziell für Amazons Echo-Smart-Speaker entwickelt. Mit der Zeit begannen allerdings mehrere Menschen damit, sie auch ohne passendes Endgerät, nur mit dem Smartphone zu nutzen.

Nicht nur was für Amazon Echo-Nutzer

Wer einen Echo-Lautsprecher nutzt, kommt um die Installation von Amazons Alexa-App nicht herum. Sie ist unbedingt notwendig, um Geräte mit den Lautsprechern zu verbinden und um die Smart-Speaker zu konfigurieren, aber auch um das eigene Smart-Home zu verwalten. So dient die App unter anderem dazu, den Status der genutzten Smart Home-Geräte zu überprüfen. Damit lässt sich ganz bequem checken, ob der Ofen angelassen wurde oder ob das Licht am Morgen auch wirklich ausgemacht worden ist.

Android-Handys aber auch iOS-Geräten steht Amazons Alexa-App kostenlos in dem jeweiligen App Store zur Verfügung. Um sie nutzen zu können muss sich nur mit dem Amazon-Konto eingeloggt werden und schon ist man quasi nie mehr allein. Denn auch ohne den Besitz eines eines Smart-Speakers oder ähnlichen Smart-Home-Produkten kann Alexa überhaus hilfreich sein.

Der Sprachassistent beantwortet alle möglichen Anliegen, ohne, dass man sein Handy überhaupt entsperren muss. Dabei passt er sich sogar der eigenen Stimme an, je mehr man ihn benutzt und weiß nach einiger Zeit sogar über die eigenen Vorlieben Bescheid. Einmal installiert hilft Alexa dabei, Termine im Blick zu behalten, den Kalender zu aktualisieren, auf dem Laufenden zu bleiben, aber auch bei noch so sinnlosen Google-Anfragen.

Amazons Alexa-App ist ein gerngesehener Begleiter

Also, die Alexa-App von Amazon ist eine Bereicherung für jedes Smartphone und lohnt sich auch für diejenigen, die (noch) keinen Smart-Speaker aus dem Hause Amazon besitzen. Man kann sie kostenlos downloaden, weshalb einer ersten Testfahrt eigentlich nichts mehr im Wege stehen sollte.

Hier findest du Amazon Echo-Geräte zu fairen Preisen. Allerdings könnte es eventuell sogar empfehlenswerter sein, Alexa ohne Amazon Echo zu nutzen.