Apps 

Zoom war gestern: Mit nur einem Klick landest du jetzt sicher im Jitsi Meeting

Die Video-Chat-App Jitsi erhält nach den Datenschutzvorwürfen gegen den Konkurrent Zoom enorm viel Zuspruch.
Die Video-Chat-App Jitsi erhält nach den Datenschutzvorwürfen gegen den Konkurrent Zoom enorm viel Zuspruch.
Foto: iStock/filadendron
Nach der herben Kritik an der Videokonferenz-Software Zoom gewinnt nun die konkurrierende Video-Chat-App Jitsi an Bedeutung. So nutzt du die Anwendung.

Jitsi ist eine quelloffene Software, die Videokonferenzen mit einem oder mehreren Teilnehmern ermöglicht. Das Besondere: Für die Nutzung der kostenlosen Video-Chat-App ist weder eine Software-Installation noch eine Anmeldung notwendig, sodass du dich während der Nutzung der Anwendung auf der sicheren (Datenschutz-)Seite befindest. So klappt der Einstieg.

Video-Chat-App: Das sind die besten Alternativen zu Zoom und Co.
Video-Chat-App: Das sind die besten Alternativen zu Zoom und Co.

Video-Chat-App Jitsi Meet: Mit nur wenigen Klicks zum Erfolg

In Zeiten der Coronakrise sind Videokonferenz-Tools essenziell, um die Verbindung mit Freunden, Familie sowie auch Kollegen nicht zu verlieren und dementsprechend nicht in der totalen Isolation zu versinken. Jitsi kannst du via Laptop, Smartphone oder auch deinem Heimrechner ohne Einschränkungen gratis nutzen, um einen Video- beziehungsweise Audiochat mit einem oder mehreren Teilnehmern zu starten. Doch welche Vorteile bietet dir die Video-Chat-App?

Nun, die Anwendung verfügt über eine integrierte Chat-Funktion, sodass du textbasierte Inhalte oder auch deinen Desktop mit anderen Teilnehmern während einer Jitsi-Konferenz teilen kannst. Empfohlen wird hier eine maximale Teilnehmeranzahl von etwa 8 Personen. Außerdem unterstützt die Videokonferenzlösung Slack. Weiterhin lassen sich Gespräche direkt in der App als MP3-Datei abspeichern.

Vorteil Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Der größte Vorteil, den Jitsi bietet, ist wohl die Tatsache, dass die Videokonferenzen über Jitsi Meet vollständig verschlüsselt sein sollen – das gilt aktuell allerdings nur für Video-Chats mit zwei Teilnehmern, denn der Web-Echtzeitkommunikator WebRTC bietet (noch) keine Möglichkeit, Video-Chats mit mehreren Teilnehmern Ende-zu-Ende zu verschlüsseln. Dementsprechend werden keine persönliche Daten während einer Videokonferenz erhoben.

Um einen Jitsi-Video-Chat zu ermöglichen, sollte dein PC mit einem Mikrofon und einer Webcam ausgestattet sein. Weiterhin benötigst du entweder einen Webbrowser mit WebRTC-Unterstützung (beispielsweise Chrome, Chromium oder Firefox) oder die Jitsi-Meet-App für dein Smartphone. Von den Jitsi-Meet-Entwicklern wird aktuell Chrome / Chromium empfohlen, da dort am wenigsten Probleme auftreten.

Tipp: Legst du einen hohen Wert auf den Schutz deiner Daten, empfehlen dir die Anwender der Jitsi-Meet-App, diese aus dem F-Droid-Store beziehen, da die Varianten im Google-Play- und Apple-App-Store aktuell (noch) drei Tracker beinhalten.

So startest du den Video-Chat Jitsi im Browser

Wenn du direkt loslegen möchtest, brauchst du zunächst eine Jitsi-Meet-Instanz, also einen entsprechenden Server. Öffentlich verfügbare Instanzen findest du hier.

  1. Öffne die Jitsi-Webseite mit einem geeigneten Browser.
  2. Wähle eine Instanz, auf der die Videokonferenz stattfinden soll und öffne den entsprechenden Link im Browser.
  3. Nachdem du im weißen Feld einen Namen für eine Konferenz festgelegt hast, kannst du auf den Go-Button klicken.
  4. Vergebe einen Namen für deinen Konferenzraum, der nur für dich und deine Konferenzteilnehmer erkennbar ist. Übrigens: Die Konferenzräume verschwinden, nachdem der letzte Teilnehmer diesen verlassen hat.
  5. Erlaube den Zugriff auf Kamera und Mikrofon.
  6. Bestätige, dass du der Host der Konferenz bist.
  7. Teile jetzt den Link zu deinem Konferenzraum. Hier kannst du auch ein Passwort für den Konferenzraum festlegen. Fertig!

Um die Video-Chat-App Jitsi auf dem Smartphone zu nutzen, folgst du nach dem Download der entsprechenden App für Android oder iOS den gleichen Schritten.

Fazit: Mit Jitsi sicherst du deine persönlichen Daten

Die Video-Chat-App Jitsi ist demnach eine angenehm sichere Alternative zu Konkurrenten wie Skype oder auch der beliebten Anwendung Zoom, die immer mehr ins Visier von Datenschützern gerät und von Instanzen wie der NASA und dem Unternehmen SpaceX bereits verboten wurde.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen