Einst galt ICQ als der weltweit beliebteste Messenger. Ende der 1990er schickte ihn die Mail.Ru Group ins Rennen, kurze Zeit später ging er auf AOL über. Heute ist der Dienst jedoch nicht mehr als eine schwache WhatsApp-Alternative – oder? Tatsächlich sehen die Pläne des einstigen Marktführers etwas anders aus. Mit ICQ New soll der Messenger sein langersehntes Revival erleben.

WhatsApp-Alternative ICQ New: Das kann der Messenger

Der einstige Entwickler hat die WhatsApp-Alternative rundum erneuert und hat etwas fertiggestellt, das kaum noch an den Dienst von 1998 erinnert. Mit einer Vielzahl neuer Funktionen stellt sich ICQ New als ernstzunehmende Konkurrenz auf. „ICQ ist ein bequemer und einfach zu bedienender Nachrichtendienst“, schreibt das Unternehmen im Google Play Store. „Seien Sie immer in Kontakt mit den Funktionen von ICQ.“

Zu den neuen Features des Messengers zählen mitunter folgende:

  • Audio- und Videoanrufe
  • Empfiehlt Sticker
  • Bietet Antworten
  • Entschlüsselt Sprachnachrichten
  • Kanäle, Chats, Bots
  • Viele freie Nicknamen
  • Masken für Videoanrufe
  • Fotos und Videos ohne Komprimierung
  • Synchronisiert zwischen den Geräten

Damit kann die WhatsApp-Alternative durchaus mit der aktuell beliebtesten Anwendung mithalten, bringt jedoch noch dazu einen nicht unwesentlichen Faktor ins Spiel: Nostalgie. Auf Android, iOS, Windows und im Web kannst du dir ab sofort selbst einen Überblick darüber verschaffen, was ICQ New wirklich zu bieten hat.

WhatsApp bekommt Konkurrenz

In den vergangenen paar Wochen gab es gleich mehrere WhatsApp-Alternativen, die den beliebten Messenger verdrängen wollten. Eine der wohl erfolgreichsten unter ihnen ist Google Hangouts. Vor allem für Unternehmen, aber auch für den privaten Gebrauch macht der Dienst einiges her.

Neueste Videos auf futurezone.de