Apps 

Was für Kreative: Werde zum Filmemacher mit einer dieser Stop Motion-Apps

Mit diesen Stop-Motion-Apps kannst du dich kreativ austoben.
Mit diesen Stop-Motion-Apps kannst du dich kreativ austoben.
Foto: iStock/HMVart
Du wolltest schon immer mal einen eigenen Film produzieren, hattest aber nie das geeignete Equipment? Diese Stop Motion-Apps rücken das Vorhaben in greifbare Nähe.

Spätestens nach dem durchschlagenden Erfolg von "Wallace & Gromit" ist die sogenannte Stop Motion-Technik den meisten ein Begriff. Oft mit Knete, aber auch mit Lego oder Textil, werden hier detailreiche, aber unbewegte Szenen entworfen die zum Schluss zu einem kohärenten Animationsfilm zusammengefügt werden. Klingt nach viel Arbeit? Ist es auch. Doch der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. Zudem ist wenigen bekannt, dass man Streifen dieser Art sogar ohne viel Equipment drehen kann. Alles was man dafür braucht, ist passendes Material und eine Stop Motion-App.

Stop Motion-Apps: Was hat es damit auf sich?

Stop Motion-Apps bringen den sogenannten Stopptrick ins 21. Jahrhundert. Zum ersten mal angewendet wurde dieser cineastische Trick 1896 von dem Franzosen Georges Méliès und lässt sich seitdem in zahlreichen Blockbustern wiederfinden. So wurde unter anderem in "Terminator" und "Star Wars" Episode IV bis VI Stop Motion eingesetzt.

Dann eroberten liebevolle Kinderserien wie "Shawn das Schaf" und "Wallace & Gromit", aus der Feder des Briten Nick Park und seiner Firma Aardman Animations, die Herzen von Freunden des bewegten Bildes. Sage und schreibe vier Oscars durften die Streifen bis heute, meist als bester animierter Kurzfilm, zurück auf ihre verregnete Insel nehmen. Solche Erfolgsgeschichten können den Glauben auslösen, dass Stop Motion eine Sache für Profis ist und dass Laien lieber die Finger davon lassen sollten. Aber weit gefehlt. Das Internet ist voll von verliebten Fan-Adaptionen oder Schulprojekten, die sich alle dieser Methode bedienen.

YouTube-Video: LEGO STAR WARS - CLONE WARS

Wenn dir auch solch ein Projekt vor dem inneren Auge herum schwebt, bist du hier genau richtig. Denn mit diesen Stop Motion-Apps lässt sich so gut wie jedes Film-Projekt umsetzen.

Stop Motion Studio

Stop Motion Studio erscheint nach entsprechender Suche in der Regel als erstes im App Store deiner Wahl. Das Tolle hierbei ist, dass du dein Projekt mit der Gratis-Version starten kannst, um dann anschließend, je nach Bedarf, Premium-Pakete zu kaufen. Diese enthalten dann spezielle Effekte oder Musik, mit denen du deinen Film je nach Vorliebe anpassen kannst. Die Stop Motion-App gibt es für Android sowie iOS.

iMotion

Die meisten Apple-Fans werden die Stop Motion-App iMotion bereits kennen. Oft wird sie für Zeitraffervideos eingesetzt und sie befindet sich auf vielen iPhones dieser Welt. Für Android ist sie demnach leider nicht zu haben. Der erste Download ist gratis, wonach du dich zu erst ein wenig ausprobieren kannst, bevor du dir die Premium-Version holst. Mit dieser lassen sich die gedrehten Clips dann auf den Computer exportieren.

Stop Motion Movie Creator

Natürlich lässt sich aber auch Android hier nicht lumpen und präsentiert mit dem Stop Motion Movie Creator eine Stop Motion-App exklusiv für Googles Play Store. Deren Free-Version bietet so ziemlich alle Funktionen, die es für den ersten eigenen Stop Motion-Film braucht. Das Upgrade auf Pro enthält zwar einige nette Zusatz-Funktionen, die aber nicht zwingend notwendig sind.

Viel Spaß beim Dreh!

Mit diesen Stop Motion-Apps rücken Filmprojekte in greifbare Nähe, deren eigenständige Umsetzung noch vor wenigen Jahrzehnten einen Aufwand bedeutet hätten, vor dem die meisten kapituliert hätten. Wir wünschen viel Spaß und eine gute Zeit beim Dreh!

Vorsicht! Diese Android-Apps solltest du sofort löschen. Sich einfach mal berieseln lassen? Diese Streaming-Apps machen es möglich.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen