Apps 

Apple Pencil: Nur 3 Apps holen mehr aus deinem Stift

Der Apple Pencil ist mit Apps noch besser nutzbar.
Der Apple Pencil ist mit Apps noch besser nutzbar.
Foto: iStock.com/ Prykhodow
Mach mehr aus deinem Apple Pencil. Wenige Apps reichen schon, um den Stift so gewinnbringend einzusetzen wie es wirklich gedacht ist.

Nicht etwa das iPad, sondern eines seiner Zubehöre ist der heimliche Star bei den Fans. Und obwohl der Apple Pencil allein bereits einige Vorzüge bietet, kannst du das praktische Werkzeug durch die richtigen Anwendungen noch optimaler einsetzen. Mit mindestens drei Apple Pencil-Apps lässt sich mehr bei der Nutzung herausholen.

Apple Pencil mit dem iPad verbinden? So geht's ganz leicht
Apple Pencil mit dem iPad verbinden? So geht's ganz leicht

Apple Pencil: Diese Apps machen den Umgang noch besser

Apples digitaler Stift dient nicht wirklich zur Eingabe, kann aber gerade für Notizen und kreatives Arbeiten deutliche Vorzüge bringen. Wie die folgenden drei Apple Pencil-Apps gleich zeigen. Sie sind nicht immer kostenlos, können sich in der einmaligen Anschaffung aber durchaus lohnen.

Apple Pencil-App #1: MyScript Stylus - Handwriting Keyboard (kostenlos)

Was mit dem Finger funktioniert, geht mit dem Stift deutlich besser. Die Apple Pencil-App "MyScript Stylus" simuliert eine Tastatur mit einem Feld, in das du handschriftlich oder per Druckbuchstaben Notizen eintragen kannst. Zusätzliche Gesten, mit denen du Wörter trennen, durchstreichen oder verbinden kannst, machen das Schreiberlebnis noch umfangreicher. Die Anwendung soll sich zudem besonders für längere Notizen eignen.

Apple Pencil-App #2: Whink (5 Euro)

Eine andere Art der Notizen bietet die Apple Pencil-App "Whink". Neben dem regulären Schreiben kannst du damit Aufzeichnungen machen, während du ein Dokument liest oder ein Video anschaust. Das bedeutet auch, dass sich PDFs markieren und Audioaufnahmen machen lassen. Darüber hinaus bietet eine integrierte iMessage-Nachrichtenfunktion die Möglichkeit, Zeichnungen direkt zu versenden.

Apple Pencil-App #3: Procreate (6 Euro)

Wer nicht schreiben, sondern zeichnen möchte, kann das sehr umfangreich mit der Apple Pencil-App "Procreate" tun. Sie erlaubt das professionelle Anfertigen von Grafiken auf deinem iPad und bietet dazu eine vielfältige Auswahl an Stftarten. Diese sind zudem in Stärke, Farbe, Farbdeckung und anderen Details kalibrierbar. Für dein iPhone gibt es übrigens die Variante "Procreate Pocket".

Reicht dir das nicht? Dann schau dir noch weitere Apps an, die es für dein iPad gibt. Du musst natürlich auch nicht mit dem Stift von Apple arbeiten. Es gibt tatsächlich einige gute Apple Pencil-Alternativen, die auch günstiger sind als das Original.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen