Apps

Xayn-App: Smartphone-Suchmaschine funktioniert wie Tinder

Xayn ist eine Suchmaschine der besonderen Art.
Xayn ist eine Suchmaschine der besonderen Art.
Foto: JackF, Xayn [M] via Canva.com
In der Suchmachinen-App Xayn kannst du deine Suchtreffer wie bei Tinder nach links und recht swipen, um zu zeigen, ob sie dir gefallen oder nicht.

Xayn ist eine Suchmaschinen-App für iOS und Android, in der du selbst auswählen kannst, was dich interessiert und welche Nachrichten du lesen willst. Hierbei setzen die Entwickler aber auf ein Swiping-System, wie du es vielleicht aus Dating-Apps wie Tinder kennst.

Google Maps Entfernung messen: So findest du die Luftlinie heraus
Google Maps Entfernung messen: So findest du die Luftlinie heraus

Xayn: Swipen für den perfekten Nachrichten-Match

Suchmaschinen wie Google sammeln Daten über dich und dein Internetverhalten, um dir möglichst gute Suchergebnisse anzeigen zu können. Aspekte wie der Datenschutz fallen dabei jedoch nicht selten unter den Tisch. Auch die Suchmaschinen-App Xayn will dir die bestmöglichen Ergebnisse präsentieren, verwendet hierfür jedoch einen ganz neuen Ansatz.

Wenn du in der App nach einem bestimmten Begriff suchst, bekommst du, wie bei Google, eine Liste von Treffern angezeigt. Bei Xayn kannst du die Ergebnisse der Suche aber wie bei einer Dating-App swipen. Mit der Hilfe einer künstlichen Intelligenz werden die Treffer anhand deiner bisherigen Auswahl so immer weiter verbessert und an deinen persönlichen Geschmack angepasst. Der Clou an der Sache: Die Daten über dein Suchverhalten werden nicht gesammelt, sondern lokal auf deinem Smartphone gespeichert.

Kein Google 2.0

Xayn ist keine klassische Suchmaschinen-App, wie Deutschlandfunk Nova berichtet. Die Anwendung des Berliner Start-ups ist allerdings gut für ausführliche Recherchen geeignet. Wenn du immer wieder in denselben Themenfeldern unterwegs bist, kann die App viel über deine Interessen lernen und dir so neue und interessante Quellen und Nachrichten präsentieren.

Wichtig ist außerdem, dass Xayn nicht versucht, eine Alternative zu Google zu sein. Stattdessen fokussiert sie sich auf andere Aspekte, die der große Technikriese dir nicht bieten kann.

Xayn lernt mehr über deine Vorlieben

Wie das geht, demonstrieren die Deutschlandfunk Nova-Redakteure an dem Beispiel "AIDA". Dieser Suchbegriff kann für das Kreuzfahrtschiff, aber auch das Akronym AIDA (Attention, Interest, Desire, Action) aus der Psychologie verwendet werden. Google kann nicht herausfinden, ob du mit deiner Suche den psychologischen Begriff oder das Schiff meinst. Wenn du häufig nach psychologischen Begriffen suchst, erkennt die KI von Xayn allerdings dein Interesse und spielt dir passende Suchergebnisse aus.

Wenn du dich für Xayn interessierst, kannst du die App hier für iOS und Android herunterladen. Wenn du diese iPhone-App installiert hast, solltest du sie schnellstmöglich löschen, denn sie ist ein geheimer Datenkrake.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de