Es gibt mittlerweile unzählige Messenger-Dienste, die Nutzer:innen verwenden können, um mit anderen in Kontakt zu bleiben. Einen extrem großen Zulauf hatte die Anwendung Telegram in letzter Zeit. Vor allem galt und gilt sie auch nach wie vor als größter WhatsApp-Konkurrent. Dabei spielt die Anonymität und Diskretion eine entscheidende Rolle bei der Messenger-Wahl. Doch ständig aufploppende Nachrichten können nach einer geraumen Zeit nervig werden. Aus diesem Grund zeigen wir dir im Folgenden, wie du Benachrichtigungen oder Kontakte bei Telegram stumm schalten kannst.

Telegram stumm schalten: Diese Möglichkeiten hast du

Seit 2013 existiert der Messenger-Dienst Telegram und ist weltweit einer der meistgenutzten Anwendungen. Im Gegensatz zu WhatsApp aber brauchst du bei Telegram keine reale Rufnummer, sondern kannst sie optional angeben. Ebenfalls gibt es noch weitere Features bei Telegram, die WhatsApp (noch) nicht vorweisen kann. Deshalb steigen auch viele User:innen um. Wie bei allen gängigen Diensten, gibt es auch die Option Benachrichtigungen oder Ähnliches bei Telegram stumm zu schalten. Und so funktioniert es:

Möchtest du einen Kontakt nicht direkt blockieren, sondern schlicht stumm schalten, dann ist das relativ schnell gemacht. Und zwar musst du folgendermaßen vorgehen:

  1. Öffne Telegram und gehe in den jeweiligen Chat mit der User:in.
  2. Anschließend tippst du auf die drei Punkte.
  3. Danach kannst du den Punkt „Stummschalten“ auswählen.
  4. Abschließend musst du dann entscheiden ob der Kontakt für eine Stunden, für acht Stunden oder zwei Tage deaktiviert werden soll.

So kannst du alle Benachrichtigungen stumm schalten

Falls du aber die komplette Anwendung stumm schalten möchtest, dann ist auch das mühelos möglich. Dabei hast du mehrere Möglichkeiten und das Vorgehen hierbei ist relativ simpel. Befolge diese Schritte, um Telegram stumm zu schalten:

  1. Öffne zuerst Telegram.
  2. Anschließend schiebst du das Menü auf.
  3. Tippe dann auf das Symbol mit dem Zahnrad, um in die Einstellungen zu gelangen.
  4. Nun musst du auf „Benachrichtigungen und Sounds“.
  5. Hier kannst du dann die Schieberegler beliebig einstellen, um Telegram stumm zu schalten.

Fazit: Problemlos möglich

Falls du Nutzer:in von Telegram bist, musst du dich nicht mit ständig aufkommenden Benachrichtigungen oder nervigen User:innen plagen. Mit nur wenigen Handgriffen ist es möglich Telegram stumm zu schalten. Und wenn wir schon bei diesem Messenger-Dienst sind: So musst du vorgehen, um einen Kontakt bei Telegram zu blockieren. Und falls du WhatsApp auf gar keinen Fall nutzen willst und deshalb noch unschlüssig bist, welcher Dienst zu dir am besten passt.: Hier haben wir für dich den Telegram vs. Signal-Vergleich parat.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.