Apps

App Store ohne WhatsApp? AGB könnten gegen Richtlinien verstoßen

Wird es WhatsApp im App Store noch geben?
Wird es WhatsApp im App Store noch geben?
Foto: IMAGO/Rüdiger Wölk
Artikel von: Regina Singer
Kann es sein, dass WhatsApp bald nicht mehr im App Store angeboten werden kann? Es könnte sein, dass der Messenger mit den neuen WhatsApp-AGB gegen die Richtlinien von Apple verstößt.

Den neuen WhatsApp-AGB musste bis zum 15. Mai 2021 zugestimmt werden. Wer die aktualisierten Nutzungsbedingungen nicht akzeptiert, der riskiert den Messenger zunächst nur eingeschränkt nutzen zu können (bis es zur Löschung kommt). Das verstößt möglicherweise gegen die Richtlinien von Apple, was dazu führen könnte, dass der App Store WhatsApp künftig nicht mehr längere im Angebot haben könnte.

WhatsApp Alternativen - Welche ist die beste?
WhatsApp Alternativen - Welche ist die beste?

App Store nicht mit WhatsApp?

Die WhatsApp-AGB, welche schon vor einigen Monaten angekündigt wurden, sorgen seit längerem für viel Wirbel: Nach einigem Hin und Her steht fest: Nutzer:innen, die den neuen Nutzungsbedingungen nicht zustimmen, sollen den Messenger nur noch eingeschränkt nutzen können. Genau das könnte Folgen für die Zukunft von WhatsApp im App Store haben.

AppleScoop entdeckte, dass die Funktionseinschränkungen von WhatsApp gegen die Richtlinien in Apples App Store verstoßen könnten. Das könnte zur Folge haben, dass der Messenger aus dem App Store verbannt wird. So heißt es in den Guidelines des Unternehmens:

"Apps sollten es Nutzer:innen ermöglichen, das zu nutzen, wofür sie bezahlt haben, ohne zusätzliche Aufgaben erfüllen zu müssen, z.B. das Posten in sozialen Medien, das Hochladen von Kontakten, das Anmelden in der App für eine bestimmte Anzahl von Malen usw. Apps sollten nicht verlangen, dass Nutzer:innen die App bewerten oder eine Rezension schreiben müssen, Videos anschauen, andere Apps herunterladen, Werbeanzeigen anklicken, Tracking zu aktivieren oder ähnliche Handlungen vornehmen müssen, damit sie auf den vollen Funktionsumfang, Inhalt, die App zu nutzen oder eine monetäre oder anderweitige Vergütung zugreifen können. Das umfasst auch Geschenkkarten und Gutscheincodes."

Darum ist nicht klar, ob WhatsApp gegen Richtlinien verstößt

Es ist nicht ganz klar, ob sich die Richtlinien nur auf Anwendungen beziehen, die kostenpflichtig sind, oder auch auf all jene, die du umsonst herunterladen kannst – so wie WhatsApp. Schließlich bezieht sich der Abschnitt auf das, was Nutzer:innen "bezahlt haben".

Ob WhatsApp im AppStore mit den stark diskutierten WhatsApp-AGB weiter angeboten werden kann, ist daher nicht ganz klar. Bisher kannst du die App zumindest noch im App Store finden. Eine erste Funktion können hingegen all jene nicht mehr nutzen, die den WhatsApp-AGB noch nicht zugestimmt haben. Darum wird dein Account letztlich gelöscht, wenn du den WhatsApp-AGB nicht zustimmst.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de