Apps

Samsung: Google wollte Galaxy Store "beseitigen"

Google und Samsung haben offenbar Probleme miteinander.
Google und Samsung haben offenbar Probleme miteinander.
Foto: Getty Images/Mateusz Slodkowski/SOPA Images/LightRocket
Artikel von: Philipp Rall
In vielen Punkten ergänzen sich Google und Samsung. Das scheint jedoch nicht jedem der Wettbewerber zu gefallen.

Seit Jahren schon treffen Google und Samsung immer wieder aufeinander. Der Grund dafür erscheint recht simpel: Während Samsung den Hardware-Markt für Android-Geräte dominiert, führt Google den Software-Markt an. Nur ungern sieht man den jeweiligen Konkurrenten im eigenen Gebiet wildern.

Google-Anmeldung funktioniert nicht? Das kannst du tun
Google-Anmeldung funktioniert nicht? Das kannst du tun

Google und Samsung: Neuer Rechtsstreit in Gange

Um ebendieses Schicksal zu umgehen wollte Google Samsungs Galaxy Store offenbar aus dem Weg räumen. Mittels wettbewerbswidriger Taktiken wollte der Konzern diesen offenbar "präventiv annulieren" und verhindern, dass er zu einem Konkurrenten des eigenen Play Stores wird.

Im Rahmen einer kartellrechtlichen Klage wird behauptet, Google habe sich zutiefst bedroht gefühlt, "als Samsung begann, seinen eigenen App-Store, den Samsung Galaxy Store, umzugestalten" (via The Verge). Darüber hinaus bezeichnet sie den Wettbewerb aus Googles Sicht als "ein Virus, das es zu beseitigen gilt".

Google reagiert auf Vorwürfe

Bereits kurz nach dem die Klage eingereicht worden war, veröffentlichte Google einen entsprechenden Blogeintrag. Wilson White, Googles Senior Director of Public Policy, bezeichnete diese darin als unbegründet. Sie ignoriere die Offenheit von Android.

"Wenn Sie die gesuchte App nicht in Google Play finden, können Sie die App von einem konkurrierenden App-Store oder direkt von der Website eines Entwicklers herunterladen", heißt es weiter. "Bei uns gibt es nicht die gleichen Einschränkungen wie bei anderen mobilen Betriebssystemen."

Ähnliche Fälle

Abseits zum Streit zwischen Google und Samsung erhob erst jüngst ein Videospielentwickler vergleichbare Anschuldigungen. So stellte sich Epic Games gegen Apple. Im Laufe des Prozesses kamen einige brisante Details ans Tageslicht. Darunter auch, wie abfällig sich der Gründer Steve Jobs gegenüber Facebook äußerte.

Quelle: The Verge, Google

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de