Am 5. Oktober 2021 will Microsoft sein neues Betriebssystem ausrollen. Mit Windows 11 erreichen die Nutzer:innen diverse neue Funktionen sowie von Grund auf überarbeitete Anwendungen. Allerdings streicht der Entwickler mit seiner neuen Software einige ältere Artefakte und zieht auch im Wettbewerb mit Google eine klarere Grenze.

Windows 11 vorerst ohne Android-Apps

Wie schon Windows 10 wird auch das neue Betriebssystem mit einem integrierten Microsoft Store erscheinen. Dieser soll zunächst auf Anwendungen des Konkurrenten Google verzichten und lediglich die hauseigenen Apps vertreiben. Unklar ist derzeit, wann die ersten Android-Apps bei Windows 11 eintrudeln werden.

„Wir freuen uns darauf, unsere Reise fortzusetzen, um Android-Apps durch unsere Zusammenarbeit mit Amazon und Intel auf Windows 11 und den Microsoft Store zu bringen“, schreibt der Microsoft-Manager Aaron Woodman in einem neuen Blog-Eintrag. „Dies wird in den nächsten Monaten mit einer Vorschau für Windows Insider beginnen.“

Später wieder Hand in Hand?

Wenngleich Microsoft und Google in einigen Bereichen konkurrieren, ergänzen die Produkte der beiden Unternehmen in vielen anderen. So stellten die Apps Golem.de zufolge einen wichtigen Teil der Vermarktungsstrategie von Windows 11 dar. Mitunter habe Microsoft mit der Kompatibilität von Anwendungen wie TikTok geworben.

Du kannst daher davon ausgehen, dass Android-Apps früher oder später wieder zum festen Bestandteil des Betriebssystems heranreifen werden.

Mittlerweile ist übrigens nicht nur der Release-Termin für Windows 11 bekannt, sondern auch viele weitere Informationen, die dich interessieren könnten. So solltest du etwa beim upgraden von Windows 10 auf Windows 11 besonders gut aufpassen, um die volle Sicherheit der neuen Software gewährleisten zu können.

Quelle: Windows Experience Blog, Golem.de

Neueste Videos auf futurezone.de