Veröffentlicht inB2B

Apple will eine Milliarde US-Dollar in eigene Serien investieren

Apple will für eine Milliarde US-Dollar exklusive Serien für seinen hauseigenen Streamingdienst ausgeben. Ausschließlich auf Eigenproduktionen kann der iPhone-Hersteller aber wohl nicht setzen.

Apple
Apple sieht sich absichtlich von Qualcomm betrogen. Foto: APA/dpa/Peter Kneffel

Die Studios, die Filme und Serien für Streaming-Anbieter produzieren, können sich freuen. Auch Apple wird jetzt im großen Stil in exklusive Serien investieren. Der iPhone-Hersteller will laut eigenen Angaben eine Milliarde US-Dollar (854 Millionen Euro) in Inhalte für sein hauseigenes Streaming-Angebot investieren, wie recode berichtet. Dass Apple in dieser Hinsicht aufrüsten würde, war zu erwarten. Der Konzern hat vor kurzem zwei Führungskräfte von Sonys TV-Sparte abgeworben.

Apple muss auch anderswo Erlöse erzielen

Laut dem Wall Street Journal plant Apple zehn Serien mit Budgets im Bereich der Hitserien „Game of Thrones“ und „House of Cards“. Ein ernsthafter Konkurrent für Netflix und Co. entsteht dadurch aber nicht. Netflix hat im vergangenen Jahr rund sechs Milliarden US-Dollar für exklusive Inhalte ausgegeben, der „Game of Thrones“-Lieferant HBO immerhin zwei Milliarden. Apples Ziel kann es nicht sein, den eigenen Dienst ausschließlich auf Eigenproduktionen aufzubauen, schließlich will der Konzern auch die beliebten Serien der anderen Hersteller anbieten, um einen Anteil an den Erlösen daran zu bekommen. Neben Apple, Netflix und HBO finanzieren mittlerweile auch Facebook, Google und AT&T eigene Inhalte.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.