B2B 

Mercedes plant Komplettumstellung auf Elektro bis 2022

Mercedes-Benz baut auf günstigere Batterien.
Mercedes-Benz baut auf günstigere Batterien.
Foto: imago
Die gesamte Flotte von Daimler soll innerhalb der nächsten fünf Jahr rein elektrisch oder als Hybrid unterwegs sein.

Die Tage von Verbrennungsmotoren scheinen tatsächlich langsam, aber sicher gezählt. So verlautbarte Daimler-Chef Dieter Zetsche am Montag, dass das gesamte Produktportfolio von Mercedes-Benz bis 2022 elektrifiziert werden soll. Mehr als 50 Modelle mit Stromantrieb seien geplant, reine Elektroautos will man zumindest zehn anbieten.

Elektroauto-Produktion wird billiger

Da die Batteriekosten rasch sinken würden, sei es möglich, bis 2025 die heute noch teureren Elektroautos zu gleichen Kosten zu produzieren wie die mit Benzin- oder Dieselmotoren, sagte Zetsche. Ganz verzichten will der Autohersteller auf Verbrennungsmotoren allerdings nicht. Diese würden noch über längere Zeit das Rückgrat für die Finanzstärke des Konzerns sein.

Noch schneller geht es bei der Elektrifizierung der Daimler-Marke Smart voran. Diese soll ab 2020 als reine Elektroauto-Marke geführt werden.

B2B 

Jetzt klagt Google: EU-Milliardenstrafe nicht akzeptabel

Google will sich mit allen Mitteln gegen das EU-Urteil wehren.
Google will sich mit allen Mitteln gegen das EU-Urteil wehren.
Foto: Jussi Nukari / dpa

Der Konzern will sich scheinbar mit der im Juni von der Europäischen Kommission verhängten, rekordverdächtigen Geldbuße noch nicht abfinden.

Mehr lesen