Elon Musk hat sich am Dienstag via Twitter zu einem neuen möglichen Standort für eine europäische Tesla-Gigafactory geäußert. Demnach sei Deutschland seine erste Wahl. An der deutsch-französischen Grenze, nahe der Benelux-Staaten, würde laut dem Tesla-CEO „Sinn machen“.

Spekulationen über eine deutsche Gigafactory gibt es bereits seit längerem. Bereits 2014 sprach Musk davon, „auf lange Sicht“ eine Batteriefabrik in Deutschland zu errichten. Spätestens seit der Übernahme des deutschen Unternehmens Grohmann Engineering sind die Pläne konkret geworden. Das Unternehmen, das nun Grohmann Automation heißt, hat einen Produktionsstandort in Prüm, was in etwa der Gegend entspricht, von der auch Musk in seinem Tweet schreibt.

Mehr Musk:

— Elon Musk (@elonmusk) June 19, 2018

Mehr Musk:

Aktuell betreibt Tesla zwei Gigafactories in den USA. Eine befindet sich außerhalb des Ortes Reno im Bundesstaat Nevada, die zweite hat ihren Standort in einem ehemaligen Stahlwerk in Buffalo im Bundesstaat New York. Laut Musk ist die hohe Nachfrage nach den Hochleistungsakkus seines Unternehmens der Grund dafür, dass die Fabriken expandieren.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.