B2B 

Amazon am Ende? Dieser Faktor könnte die unverhoffte Rettung sein

Könnte Amazon am Ende sein? Eine Wendung könnte das verhindern.
Könnte Amazon am Ende sein? Eine Wendung könnte das verhindern.
Foto: iStock/Andrei Stanescu
Schon öfter wurde spekuliert, ob der Online-Händler Amazon nicht am Ende sei. Doch ausgerechnet eine Sache könnte ihn nun dauerhaften Erfolg versprechen.

Jeff Bezos äußerte sich einmal darüber, ob Amazon nicht irgendwann am Ende sein könnte. Dafür nannte er sogar drei Gründe. Doch nun könnte sich das Schicksal doch noch zum Positiven für den Online-Händler wenden. Könnte diese Wendung einen dauerhaften Erfolg für Amazon garantieren?

Amazon am Ende? Von wegen!

Bei der momentanen Situation, die weltweit wegen des Coronavirus herrscht, scheint das übliche Bestellverhalten der Amazon-Kunden nicht mehr zu gelten. Tatsächlich verzeichnet der Online-Händler einen Anstieg der Nachfrage, wohingegen es für kleinere Unternehmen eher schlecht aussieht. Amazon musste sogar bei den Mitarbeitern nachrüsten, um die Lieferungen zeitnah ausführen zu können. Auch die Löhne sollen erhöht werden.

Nun wird spekuliert, dass die Coronavirus-Pandemie die Karten neu gemischt hat – und zwar durchaus zum Vorteil von Amazon. Tatsächlich sind beim Online-Händler mittlerweile viele Produkte ausverkauft, die momentan besonders nachgefragt sind.

Konkurrenz versucht sich über Wasser zu halten

Für das amerikanische Unternehmen ist dies eine positive Entwicklung. Eine jüngste Umfrage ergab, dass etwa jeder fünfte US-Arbeitnehmer sich mit verkürzten Arbeitszeiten zufrieden geben muss oder sogar seinen Arbeitsplatz verloren hat, seitdem das Coronavirus in den USA um sich greift. Viele Einzelhändler schließen vorübergehend.

Diese Entwicklung wird von Experten oftmals als "Amazon-Effekt" bezeichnet, wenn sich die Menschen von stationären Geschäften abwenden und mehr auf den Online-Handel fokussieren. Die aktuelle Situation könnte Amazon also weiter in den Fokus rücken und die Chance bieten sein Repertoire weiter auszubauen. Momentan sind die Menschen gezwungen sich an Online-Shops zu wenden, um ihre Bedürfnisse zu stillen. Könnte das soweit führen, dass nach der Coronavirus-Krise weitere Läden schließen müssen, weil Amazon sie ausgeschaltet hat?

Amazon: Vorteile und Pläne des Weltkonzerns
Amazon: Vorteile und Pläne des Weltkonzerns

Die Zukunft ist momentan ungewiss

Momentan lässt sich schlecht einschätzen, wie lange die Pandemie andauert. Doch je länger die Situation anhält, desto mehr kann sich Amazon die eigene Position an der Spitze sichern. Es könnte sich auch in die Alltagsroutine der Menschen einschleichen, sich bei Einkäufen an Amazon zu wenden.

US-Präsident Donald Trump denkt darüber nach, Kredite für kleinere Unternehmen auszustellen. Doch bislang gibt es hierzu noch keine konkreten Ansagen. Zeitgleich ist auch ungewiss, ob Amazon die neu eingestellten Mitarbeiter auch nach der Pandemie behalten wird. Sicher können wir dir aber schon sagen, dass du aktuell länger auf deine Amazon-Lieferung warten musst. Hier kannst du noch einmal nachlesen, wieso Jeff Bezos glaubt, dass Amazon am Ende ist.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen