B2B 

Elon Musks Rätsel für angehende Mitarbeiter: So knifflig ist die Tesla-Bewerbung

Elon Musk wird dir im Rahmen der Tesla-Bewerbung eine knifflige Frage stellen.
Elon Musk wird dir im Rahmen der Tesla-Bewerbung eine knifflige Frage stellen.
Foto: imago images / ZUMA Wire
Wer für Elon Musk arbeiten möchte, muss sich einem harten Prozess unterziehen. Im Rahmen der Tesla-Bewerbung stellt der CEO nachweislich diese knifflige Frage.

Elon Musks Unternehmen sind unglaublich erfolgreich und weltbekannt. Vor allem Tesla und SpaceX ziehen viele Interessenten mit anspruchsvollen Positionen an. Diesem Anspruch müssen angehende Mitarbeiter schon beim Bewerbungsgespräch gerecht werden. Im Rahmen der Tesla-Bewerbung stellt der Mehrfach-CEO den Interessenten nämlich ein Rätsel. Hier findest du heraus, ob du die Frage richtig beantworten kannst und damit geeignet für einen Job bei Tesla und Co. bist.

Elon Musk: Verrückte und verblüffende Fun Facts zum Tech-Milliardär
Elon Musk: Verrückte und verblüffende Fun Facts zum Tech-Milliardär

Elon Musk: Tesla-Bewerbung enthält prekäres Rätsel

Für viele ist es ein Traum für Elon Musk zu arbeiten. Seine Unternehmen genießen ein hohes Ansehen auf dem Markt. Mit dem Bau der Tesla-Gigafactory in der Nähe von Berlin, eröffnen sich große Chancen für Interessierte aus Deutschland und Umgebung. Doch nicht jeder hat das Zeug dazu, für den Mehrfach-CEO zu arbeiten. Im Rahmen der Tesla-Bewerbung testet Elon Musk die Kompetenz seiner angehenden Mitarbeiter mit einer spezifischen Frage.

Dabei handelt es sich um eine Denkaufgabe. Das Quiz handelt von einem geografischen Motiv und beabsichtigt die Kreativität, die Spontanität und die Intelligenz der Bewerber auf die Probe zu stellen. Solltest du also vorhaben eine Tesla-Bewerbung in die Wege zu leiten oder dich für ein anderes Musk'sches Unternehmen zu bewerben, dann kannst du anhand dieses Rätsels schon einmal austesten, was dich erwarten könnte.

Das geographische Rätsel von Elon Musk

„Du stehst auf der Erdoberfläche. Du läufst eine Meile nach Süden, dann eine nach Westen und eine nach Norden. Dann stehst du wieder an der gleichen Stelle wie zuvor. Wo bist du?"

Für manch einen dürfte diese Frage gar nicht so komplex sein. Das ist auch nicht verwunderlich, immerhin arbeitet eine Vielzahl an talentierten Menschen ja bereits für den Mehrfach-CEO. Die Frage wurde erstmals im Rahmen der Biografie "Wie Elon Musk die Welt verändert" veröffentlicht. In diversen Quellen wurden für das Rätsel zwei mögliche Antworten verfasst.

Anzeige: Hier kannst du die Biografie von Elon Musk bei Amazon kaufen.

  1. Die erste Antwort lautet: "Am Nordpol". Dem Rätsel nach läufst du in einem Dreieck. Vom Nordpol aus führen alle Wege nach Süden. Weil die Erde eine Kugel ist (übrigens würde dies passieren, wenn die Erde eine Scheibe wäre) landet man nach der Meile nach Süden, Westen und dann Norden wieder am Nordpol.
  2. Die andere Antwort ist etwas komplizierter und man muss für diesen Weg teilweise im Kreis laufen. Hierfür startet man irgendwo in der Nähe des Südpols. Dann läuft man eine Meile nach Süden also runter. Die Meile nach Westen muss man anschließend im Kreis laufen, sodass man dort ankommt, wo man nach dem ersten Schritt gelandet ist. Und dann läuft man eben wieder zurück nach Norden, zum Punkt, an dem man begonnen hat.

Tesla-Bewerbung: Deswegen darf die Antwort ungewöhnlich sein

Nun ist die Frage bereits bekannt und viele Teilnehmer des Prozesses der Tesla-Bewerbung machen sich schon im Vorfeld Gedanken über die richtige Lösung. Wie Vice berichtet, darf die Antwort daher möglichst kreativ und clever sein, so lang sie noch Sinn ergibt. Je individueller deine Antwort ist, desto mehr wirst du Elon Musk damit beeindrucken. Dafür brauchst du nicht mal einen Universitäts-Abschluss. Wie Elon Musk selbst bestätigt hat, ist ihm der Bildungshintergrund seiner Mitarbeiter unwichtig.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen