B2B

Tesla-Elektroauto geschlagen: Trabi wird trotz Produktionsstopp mehr gefahren

Das Tesla-Elektroauto ist angesagt. Doch nicht bei den Deutschen. Der Trabi hat in einer Statistik die Nase vorn.
Das Tesla-Elektroauto ist angesagt. Doch nicht bei den Deutschen. Der Trabi hat in einer Statistik die Nase vorn.
Foto: IMAGO / UPI Photo
Das Tesla-Elektroauto breitet sich auch auf deutschen Straßen immer weiter aus. Doch eine Statistik belegt, ein Kultauto der Deutschen, der Trabi, wird noch häufiger gefahren.

Das Tesla-Elektroauto ist ein beliebtes Gefährt der Deutschen. Doch eine Auswertung der Zulassungsstatistik hat Überraschendes zutage gefördert. Demnach sollen auf deutschen Straßen aktuell mehr Exemplare des Trabis unterwegs sein als Teslas. Das Amüsante: Während immer neue Teslas vom Fließband laufen, wird der Trabi seit über 30 Jahren nicht mehr hergestellt.

The Boring Company: Elon Musks Plan gegen Verkehrsstau
The Boring Company: Elon Musks Plan gegen Verkehrsstau

Tesla-Elektroauto vom Trabi überholt

Der letzte Trabant, kurz Trabi genannt, rollte im April 1991 im Werk des Autobauers Sachsenring in Zwickau/Meerane vom Band. 30 Jahre nach dem Produktionsende sollen immer noch mehr als 38.000 Exemplare des einst begehrten, später verhassten Kultautos auf Deutschlands Straßen unterwegs sein. Das sind statistisch gesehen auch mehr Fahrzeuge als Tesla-Elektroautos, die sich in Deutschland in Gebrauch befinden. Das ist ein irres Ergebnis des CAR-Instituts (Center Automotive Research).

Die Einrichtung von Ferdinand Dudenhöffer hat die aktuelle Zulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamts ausgewertet. Demnach sollen im Januar 2021 exakt 38.173 Trabis noch ihre Zulassung haben. Das sind gut 4.000 Fahrzeuge mehr als die 34.000 zugelassenen Tesla-Elektroautos in Deutschland. Glaubst du der aktuellen Tendenz, sollen aber spätestens Ende des Jahres mehr Teslas als Trabis zugelassen sein auf deutschen Straßen. Doch wie David gegen Goliath gibt sich der Trabi nicht geschlagen.

Der Trabi bleibt ein zeitloser Konkurrent

Vor 1989 war der Trabi noch heiß begehrt unter den Deutschen. Legendär sind die Wartezeiten von mehreren Jahren gewesen. Doch nach der Wende wurde der Zweitakter als nicht mehr modern verachtet und zum Witz der Nation erklärt. Danach erlebte der Trabi aber ein beispielloses Comeback als Kultauto, das sich bis 2021 hält. Denn alleine innerhalb der letzten zwölf Monate wurden mehr als 1.000 Trabis neu zugelassen in Deutschland. Es zeichnet sich also der Trend ab, dass vor allem Retro-Fans das alte Fahrzeug weiter in Schuss halten.

Laut dem CAR-Institut ist der Spitzenreiter unter den zugelassenen Autos in Deutschland aber der VW mit einem Anteil von 20 Prozent. Auf den nächsten Plätzen finden sich Mercedes und Opel.

Indes prophezeit Tesla-Chef Elon Musk der Konkurrenz von Tesla-Elektroautos den Untergang aufgrund einer besonderen Technologie. Noch arbeitet Musks Unternehmen an keinem Prototypen, aber viele Menschen denken laut über ein Tesla-Handy nach, so wie dieser Designer.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Immer die aktuellen Videos von Futurezone

Beschreibung anzeigen