Elon Musk arbeitet an einem Roboter und glaubt an eine Zukunft mit den Maschinenmenschen. Das ist auch der Grund, warum er für bedingungsloses Grundeinkommen ist.


Was ist der Tesla Bot?
  • „Tesla Bot“ ist ein humanoider Roboter mit dem Namen „Optimus“
  • Die künstliche Intelligenz ist von dem Autobauer Tesla
  • Der Roboter soll sich wiederholende oder langweilige Arbeiten übernehmen und damit den Menschen entlasten

Elon Musk: Darum ist er für bedingungsloses Grundeinkommen

Nach der Idee des bedingungslosen Grundeinkommens erhalten Mitglieder:innen „einer politischen, funktionalen oder ideellen Gemeinschaft einen festgelegten finanziellen Betrag, ohne Pflicht zur Rückzahlung und ohne direkte Gegenleistung“ (via Wirtschaftslexikon). Elon Musk ist für diese Idee. Der Grund dafür? Roboter.

Kürzlich stellte Elon Musk den Tesla-Bot vor. Der Roboter ist eine künstliche Intelligenz (KI) und soll laut des Unternehmers „gefährliche, sich wiederholende und langweilige Aufgaben“ übernehmen, damit es die Menschen nicht machen müssen.

Elon Musk erkennt jedoch auch, dass solche Roboter viele Arbeitsplätze von Menschen kosten können. Ihnen würde die Einnahmequelle wegfallen, wenn sie durch Maschinen ersetzt werden. Deshalb, so der Tesla-CEO, sei in der Zukunft ein bedingungsloses Grundeinkommen notwendig.

Elon Musk: Körperliche Arbeit als Wahl

„Im Wesentlichen wird körperliche Arbeit in Zukunft eine Wahl sein“, erklärt Elon Musk während der Präsentation des Tesla-Bots laut Business Insider. „Deshalb denke ich, dass es langfristig ein universelles Grundeinkommen geben muss.“

Bedingungsloses Grundeinkommen in Deutschland

In Deutschland gibt es gibt es beispielsweise die Initiative „Mein Grundeinkommen„. Hier wird per Crowdfunding Geld gesammelt. Immer wenn 12.000 Euro zusammenkommen, wird das Geld verlost und einer registrierten Person, die ausgelost wird, erhält für zwölf Monate monatlich 1.000 Euro. Ziel der Initiative ist es zu erfahren, was Grundeinkommen mit Menschen macht.

Quellen: Wirtschaftslexikon, Business Insider, mein-grundeinkommen.de

Neueste Videos auf futurezone.de