Vergangenes Jahr hat sich Apple im Rahmen drei digitaler Veranstaltungen an die Massen gewandt. Im September, Oktober und November hatte das Unternehmen zunächst das iPad Air und seine neuen Apple Watches, später die iPhone 12-Serie und letztlich seine neuen M1-Chips präsentiert. Dennoch war bislang lediglich von einem einzigen Apple-Event für 2021 die Rede.

Apple-Event: 2021 kommt vielleicht mehr als gedacht

Auch in diesem Jahr will der Soft- und Hardwareentwickler aus dem kalifornischen Cupertino gleich mehrere Reihen um neue Produkte ergänzen. Neben dem iPhone 13 werden so etwa abermals iPads und Smartwatches sowie neue MacBook Pro-Modelle erwartet. Es scheint daher durchaus denkbar, dass es nicht nur bei einem Apple-Event für 2021 bleiben wird.

Ein Hinweis darauf findet sich außerdem bei der taiwanesischen Tageszeitung DigiTimes. Apple werde „im September eine Reihe von Konferenzen zur Produkteinführung veranstalten“, zitiert MacRumors die Onlineausgabe des Blattes. Einer der Höhepunkte des Events sei die Enthüllung des iPads der mittlerweile neunten Generation.

Untypisch, aber denkbar

Auch Bloomberg berichtete vergangene Woche, Apple würde nicht all seine neuen Produkte im Laufe einer einzigen Show enthüllen. Vielmehr erwartete Mark Gurman, der Autor des Beitrags, dass uns anstelle eines Apple-Events 2021 gleich mehrere Online-Veranstaltungen erwarten. Offen lässt Gurman allerdings, ob diese tatsächlich alle im September stattfinden.

Tatsächlich wäre das nicht nur ausgesprochen untyptisch für Apple, sondern scheint auch aus Marketing-Perspektive nur wenig Sinn zu ergeben. Immerhin hätte das US-Unternehmen die Möglichkeit, sich gleich mehrere Monate zu „reservieren“. Denkbar wäre es dennoch, dass Apple mit den Events für 2021 mal etwas anderes ausprobieren möchte und diese im Wochentakt ansiedelt.

Quelle: MacRumors, Bloomberg

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.