Das iPhone 14 wird mit nahezu hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit erst 2022 präsentiert. Dennoch wurden schon jetzt einige Gerüchte ausgepackt, die wiederum durch mutmaßliche Leaks unterstützt wurden.

iPhone 14: Das ist bekannt

Schon einige Tage vor der Präsentation des iPhone 13 gab ein Insider der Branche namens Jon Prosser bekannt, wie das iPhone 14 Pro Max wahrscheinlich aussehen wird. In diesem Zuge erstellte er Render-Bilder, welche auf Datenblättern und Fotos von Apple basierten. (via Connect).

Zuerst erschien das Design unglaubwürdig, doch ein weiterer Leak bestätigte das Design von Jon Prosser nun. Der YouTube-Kanal ConceptsiPhone veröffentlichte nicht nur Fotos, sondern ein ganzes Rendervideo, in dem das zukünftige iPhone 14 Pro dargestellt wird.

Neuheiten bei dem iPhone 14: Darin sind sich die Leaks einig

Die beiden Leaks zum Nachfolger des iPhone 13 sind sich sehr ähnlich. Die voraussichtlich neuen Features umfassen:

  • Das Display soll keine Notch mehr enthalten.
  • Die Kamera soll nun im Gehäuse versenkt sein, keine Anhebung auf der Rückseite mehr.
  • Die Gesichtserkennungs-Sensoren sollen von nun an unter dem Display integriert sein.
  • Die Bildschirmaussparung soll durch Frontkamera ersetzt werden.
  • Im Power-Knopf könnte ein Fingerabdruck-Sensor integriert sein.
  • Die Bildwiederholrate soll bei 120 Hertz liegen.

Außerdem behauptete die chinesische Seite MyDrivers, dass das iPhone 14 gleich zwei Terrabyte Speicher haben könnte. Dies gilt allerdings als unrealistisch, da das iPhone 13 schon einen Speicher von einem Terrabyte hat und diese Entscheidung nur durch das neue Feature der ProRes-Videos gefällt sein soll.

Streitigkeiten beider Leaks: Welche Unterschiede haben die Render-Modelle?

Auch, wenn sich die beiden Leaks nicht groß unterscheiden, sind sie sich in einigen Aspekten uneinig. Jon Prosser vermutet beispielsweise, dass die Tasten zur Lautstärkeregelung kreisförmig sein könnten und somit dem iPhone 4 ähneln. ConceptsiPhone wiederum geht davon aus, dass Apple diesen Schritt nicht gehen wird.

Welchen Anschluss wird das iPhone 14 haben? USB-C vs. Lightning

Darüber hinaus ist noch sehr umstritten, welcher Anschluss zukünftig bei den neuen iPhones verbaut sein wird. Der YouTube-Kanal ConceptsiPhone geht von einem USB-C Anschluss aus, Jon Prosser hält den Apple-eigenen Lightning-Anschluss für wahrscheinlicher.

Fazit: Die Leaks sind ausschließlich Gerüchte

Es kann sein, dass der YouTube-Kanal ConceptsiPhone das neue Design einfach nur von den Entwürfen von Jon Prosser angeguckt hat. Dieser wiederum gibt an, dass ihm Daten von Apple zum iPhone 14 vorliegen. Doch selbst wenn diese schon existieren, handelt es sich höchstwahrscheinlich nur um Entwürfe. Bis zum Release ist somit noch einiges offen und wird eventuell in diesem Moment noch diskutiert.

In einem separaten Artikel verraten wir dir außerdem, welche Einstellung zu auf deinem jetzigen iPhone meiden solltest. Außerdem haben wir 12 Tricks parat, die dein Nutzererlebnis schon jetzt verbessern.

Quellen: ConceptsiPhone, ComputerBild, Connect

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de