Viele Hersteller von Smartwatches haben neben den Wearables auch Kopfhörer im Angebot. Die bekanntesten Vertreter dieses Trends sind Apple, Samsung und Huawei, doch gibt es noch viele weitere Kombis, von denen du profitieren kannst. Wir verraten dir, welche Smartwatch-Kopfhörer-Bundles sich lohnen.

Smartwatch mit Kopfhörer: 3 Bundles überzeugen

Eines der wohl bekanntesten Beispiele für erfolgreiche Wearables ist die Apple Watch. Sie wurde erstmals im September 2014 während einer öffentlichen Keynote präsentiert und kam schließlich 2015 auf den Markt. Mittlerweile ist sie bereits in sechster Generation erhältlich. Willst du die Smartwatch mit Kopfhörern kaufen, bietet sich eine Kombination der Apple Watch Series 6 mit den AirPods des Konzerns an.

In direkter Konkurrenz zu dem Modell aus dem Hause Apple steht die Samsung Galaxy Watch. Sie ist erst 2018 veröffentlicht worden und tritt ebenfalls in unterschiedlichen Ausführungen auf. Mit den Galaxy Buds des südkoreanischen Soft- und Hardwareentwicklers lieferte dieser im selben Jahr die passenden Kopfhörer und schuf damit eine vorherbestimmte Power-Kombi.

Die Huawei Watch wurde auf dem Mobile World Congress 2015 angekündigt und war die erste Smartwatch von Huawei. Ihre Nachfolger können es längst mit den Modellen von Samsung und Apple mitnehmen und werden durch die FreeBuds des chinesischen Konzerns zu einem verführerischen Bundle ergänzt.

Smartwatch mit Kopfhörer verbinden – so geht’s

Deine Smartwatch mit Kopfhörern zu verbinden ist im Grunde ganz einfach. Versetze das Headset in den Pairing-Modus – das hängt von Marke zu Marke ab, aber normalerweise reicht ein langer Druck auf die Power-Taste. Dann startest du den Einstellungsbildschirm der Watch, tippst auf den Punkt Bluetooth, wartest ein paar Momente und wählst das Headset aus.

Wenn die Kopfhörer nicht angezeigt werden, versuche sowohl dein Handy als auch die Smartwatch neu zu starten. Nach dem Koppeln öffne die Musik-App des Wearables und wähle für die Smartwatch deine Kopfhörer als Wiedergabegerät aus. Die Anleitungen können je nach Marke und Modell variieren, im Kern unterscheiden sie sich aber nicht stark.

Die mit „Anzeige“ gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.