Eine neue Untersuchung zeigt, wie unterschiedlich das LTE-Netz (4G-Netz) weltweit ist. Insgesamt wurden rund 94 Millionen Geräten in verschiedenen Ländern geprüft. Deutschland schneidet gewohnt im LTE-Vergleich schlecht ab, das könnte am schlechten Netz in Deutschland liegen.

Weltweiter LTE-Vergleich: Städte haben Schwankungen

Am schnellsten wird in Südkorea und Singapur gesurft, die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit liegt dort bei 46 Megabit pro Sekunde. Deutschland liegt sogar noch hinter Tschechien, Bulgarien und Griechenland.

Die Messungen von OpenSignal, der Organisation, die auf das Mapping von Mobilfunkdiensten spezialisiert ist, wurden auch in großen Städten durchgeführt. Dort fiel auf, dass zu bestimmten Tageszeiten das LTE-Netz massiv einbrechen kann. So war der Unterschied in Paris bemerkenswert. Teilweise konnten LTE- Nutzer nur mit 21,5 Megabit pro Sekunde surfen und an anderen Tageszeiten sogar mit 51,4 Megabit pro Sekunde.

In Städten kann die Tageszeit also den entscheidenden Unterschied ausmachen. So brechen die Netze am Abend ein, denn zu diesen Zeiten sind die meisten Nutzer an ihren Geräten.

Deutschland im LTE-Vergleich

Deutschland hinkt im Netzausbau weiter hinterher und konnte sich laut der OpenSignal-Messungen nur leicht verbessern. Deutschland ist sogar noch hinter Bulgarien und Griechenland auf Platz 32 bei der durchschnittlichen LTE-Geschwindigkeit. In Deutschland schreitet der Netzausbau bisher nur schleppend voran. In ländlichen Gebieten existieren bis heute noch Funklöcher im LTE-Netz.

Der Grund: Die Netzabdeckung ist hierzulande einfach nicht ausreichend. Das hat auch politische Hintergründe. Die Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion für digitale Infrastruktur, Margit Stumpp, ist nicht die einzige Kritikerin, die eine Beschleunigung des Glasfasernetzes und parallel den Ausbau von 5G fordert. Sie hält eine „klarere Verpflichtung für ein National Roaming in schlecht versorgten Gebieten“ für nötig.

Nach LTE kommt 5G

LTE wird bald durch die 5G-Technik ersetzt werden. Viele Nutzer hoffen, dass mit der Einführung von 5G eine höhere Download-Geschwindigkeit erreicht werden kann. Das sind die Unterschiede zwischen LTE, 4G und 5G.

Werden wir nach LTE beziehungsweise 4G mit 5G endlich schneller surfen können und im Ländervergleich aufsteigen? Oder verspricht uns 5G zu viel? Es wurden bereits Städte ausgewählt, die 5G ausprobieren können: Darf auch deine Stadt das schnellste Internet testen?

Neueste Videos auf futurezone.de