Egal, ob du frisch verheiratet (oder geschieden) bist, du einfach einen Spitznamen angeben möchtest, oder welcher andere Grund dich dazu bewegt: Du kannst bei Facebook deinen Namen ändern und das geht sogar leichter als du vielleicht dachtest. Ein paar Dinge sind dabei aber durchaus zu beachten und wir verraten dir im Folgenden, worauf es ankommt und wie du vorgehen musst.

Facebook: Namen ändern – Das ist zu beachten

Um auf Facebook deinen Namen zu ändern, sind lediglich ein paar simple Handgriffe in den Einstellungen nötig. Selbst bei schwierigeren Fällen, beispielsweise, weil dein Name sehr lang ist oder ein unübliches Zeichen enthält, gibt es Wege und Mittel. Denn dann hilft dir der hauseigene Support des Social Media-Riesen weiter.

Doch ein paar wenige Dinge solltest du trotzdem beachten, bevor du ganz unverblümt auf Facebook deinen Namen ändern möchtest. Laut der offiziellen Support-Seite des Anbieters sind ein paar Richtlinien zu befolgen, damit bei der Änderung auch garantiert alles glatt läuft. So ist es zum Beispiel nötig, dass dein Name keine Symbole oder Nummern beinhaltet, ebenso wie eine ungewöhnliche Groß- und Kleinschreibung, oder auch sich wiederholende Zeichen oder Satzzeichen.

Des Weiteren sind Zeichen aus verschiedenen Sprachen nicht zugelassen, ebenso wenig wie beispielsweise berufliche oder religiöse Titel, Redewendungen oder gar beleidigende oder anstößige Wörter jeglicher Art. Allgemein sollte es sich bei dem Namen in deinem Profil ganz einfach um jenen handeln, unter dem dich Freunde und Familie in deinem Alltag kennen. Er sollte auf einem gültigen Dokument vorkommen, leichte Abwandlungen oder Spitznamen sind als Vorname (oder Zweitname) trotzdem in Ordnung. Du solltest in keinem Fall vorgeben, jemand oder etwas anderes zu sein, um nicht gegen Facebooks Gemeinschaftsstandards zu verstoßen.

So kannst du bei Facebook deinen Namen ändern

Hast du dir erst einmal die Namensstandards, die du auf der von uns weiter oben verlinkten Support-Seite von Facebook findest, zu Gemüte geführt, dann kann es auch direkt losgehen.

  1. Klicke auf Facebook oben rechts auf das „Pfeil“-Symbol, welches nach unten zeigt.
  2. Es öffnet sich ein Menü, in dem du „Einstellungen und Privatsphäre“ auswählst.
  3. Klicke auf „Einstellungen“ und anschließend auf „Name“.
  4. Gib nun deinen Namen ein und klicke auf „Änderung überprüfen“.
  5. Im Anschluss gibst du dein Passwort ein und klickst zum Abschluss auf „Änderungen speichern“.

Bedenke, dass du deinen Namen bei Facebook nur einmal alle 60 Tage ändern kannst.

Schwierigkeiten bei der Namensänderung und Gründe dafür

Solltest du dabei, bei Facebook deinen Namen zu ändern, Schwierigkeiten haben, so hilft dir der Support des Social Media-Konzerns aus der Patsche. Fülle ganz einfach das offizielle Formular aus, um dir von einem Mitarbeiter helfen zu lassen.

„Warum kann ich meinen Namen auf Facebook nicht ändern?“ – Stellst auch du dir diese Frage, so gibt es definitiv gute Gründe, die du vorher ausschließen solltest. Einerseits solltest du die bereits von uns erwähnten Namens- und Gemeinschaftsstandards von Facebook einhalten. Verstößt dein Name gegen diese, so ist es kein Wunder, dass die Änderung nicht genehmigt wird. Außerdem darf deine letzte Namensänderung nicht weniger als 60 Tage her sein und du solltest es nicht zu oft versucht haben, ihn zu wechseln. Stimmt dein Name nicht mit der ID-Liste von Facebook überein, so kann es ebenfalls zu Problemen kommen.

Dennoch ist es in den meisten Fällen keine Schwierigkeit, bei Facebook deinen Namen ändern zu wollen.

Quellen: eigene Recherche, Facebook

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.