Eigentlich gibt es für Microsofts Betriebssystem Windows XP, Windows 8 und Windows Server 2003 keine Updates mehr. Doch Microsoft ist jetzt unter Zugzwang geraten, nachdem weltweit mehr als 75.000 Rechner in 99 Ländern von dem Erpressungstrojaner #WannaCrypt infiziert worden waren. Viele der Systeme laufen auf XP, vor allem in Krankenhäusern dürfte das Betriebssystem wegen diverser Zertifizierungen für Medizingeräte noch verbreitet sein.

Microsoft hat nun per Twitter bekannt gegeben, einen Notfall-Patch für Produkte, die bereits „out of support“ sind, zur Verfügung zu stellen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.