Die skandalträchtige Fluglinie United Airlines hatte am Wochenende mit einem Fehler eines Flugbegleiters zu kämpfen. Unabsichtlich veröffentlichte der Mitarbeiter den Zugangscode für die Cockpits von United Airlines und United Express auf einer Webseite. Wie TechCrunch unter Berufung auf das Wall Street Journal berichtet, zeigt der Vorfall auf, wie leicht Sicherheitsmechanismen in Flugzeugen kompromittiert werden können. Die Eingabe des richtigen Codes reicht allerdings nicht aus, um sich Zugang zum Cockpit zu verschaffen. Pilot oder Co-Pilot müssen erst durch ein Sichtfenster kontrollieren, wer ins Cockpit kommen möchte und geben dann erst den Zugang frei. Der Zutrittscode wurde am Sonntag geändert.

Neue Regelungen nach Germanwings-Vorfall

Über Sicherheitsmechanismen rund um den Cockpit-Zugang gab es in den vergangenen Jahren eine ausgedehnte Debatte. Nach dem Absturz einer Germanwings-Maschine im Jahr 2015, bei dem ein suizidaler Pilot die strengen Sicherheitsmechanismen ausnutzte, um sich selbst im Cockpit einzusperren, wird diskutiert, welche die beste Lösung sei. Nach dem Germanwings-Vorfall trat die Regelung in Kraft, wonach sich niemals eine Person alleine im Cockpit aufhalten darf.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.