YouTube scheint Nachhilfelehrern den Rang abzulaufen Foto: imago

Lernvideos zum Unterricht sind bei jungen Leuten zunehmend angesagt. Meistens werden die Filmchen auf Youtube angeboten. Die kurzen Tutorials sind locker und einfach präsentiert, oft gratis – und sie werden millionenfach geklickt. Der „Mathe Youtuber“ Daniel Jung gehört zu den bekanntesten Online-Tutoren, er hat mehr als 2000 Videos kostenlos ins Netz gestellt. „Komplexer Stoff, leicht erklärt in wenigen Minuten. Kleine Portionen, die gut kombinierbar sind“, erläuterte Jung der Deutschen Presse-Agentur in Köln.

Keine Aussage über pädagogische Qualität möglich

Gefragt bei jungen Leuten sind auch „TheSimpleClub“ oder „Wissen2Go“. Solche Youtube-Videos könnten sinnvolle Ergänzung sein, sagt der Vorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung (VBE), Udo Beckmann. Allerdings: „Der Markt ist so unübersichtlich, dass keine allgemeine Aussage zu deren pädagogischer Qualität getroffen werden kann.“

Neueste Videos auf futurezone.de