Digital Life 

Mit dem fliegenden Drohnentaxi von Airbus durch die Luft

Sind Flugdrohnen die besseren Taxifahrer?
Sind Flugdrohnen die besseren Taxifahrer?
Foto: Airbus/Screenshot
Wer braucht schon Uber? Per App sollen sich Kunden schon bald autonom fliegenden Taxis bestellen können, um von A nach B zu gelangen.

Unter dem Projektnamen Vahana arbeitet Airbus bereits seit längerem an einem autonom fliegenden Taxi. Nun hat der Konzern ein Video veröffentlicht, wie man sich die Zukunft ohne Stau vorstellen kann.

Demnach soll es Passagieren künftig möglich sein, einfach per Smartphone-App ein elektrisch angetriebeneshtml5-dom-document-internal-entity1-nbsp-endLufttaxi zu bestellen. Der 18-minütige Flug vom kalifornischen San Jose in den Yerba Buena Park in San Francisco ist dem Video zufolge mit 77 Dollar pro Person günstiger als ein reguläres Taxi.

Nach der Bestellung soll das Fluggerät selbstständig auf dem Dach eines Gebäudes in der Nähe landen. Der Flug soll dabei genauso vollautomatisch ablaufen wie die Kommunikation mit der Flugsicherung sowie das Berechnen einer geeigneten Route. Vor dem Start überprüft Vahana noch alle Systeme auf ihre Sicherheit und hebt anschließend ab.

Bei dem Video muss man natürlich im Hinterkopf behalten, dass es sich nach wie vor nur um ein Konzept handelt. Ob oder wann der fliegende Taxi flugbereit sein wird, ist aktuell noch unklar. Früheren Berichten zufolge soll 2017 noch ein Prototyp getestet werden. Ein Boeing-Sprecher sagte Anfang des Jahres, dass das Produkt in zehn Jahren marktreif sein könnte. Neben Airbus arbeitet unter anderem Uber an einem ähnlichen Projekt.

Digital Life 

Das Blockchain-Einmaleins: Wer überwacht die Wächter?

Blockchains gelten als neue Wunderdinge, die unsere digitalisierte Zukunft revolutionieren werden. Doch was genau ist eine Blockchain eigentlich und wie können wir von ihr profitieren? Wir klären auf.

Mehr lesen