Ein Tesla-Fahrer hat am Wochenende einen ungewöhnlichen Fund gemacht. Als er in seinem Tesla Model Platz nehmen wollte, hörte er plötzlich ein Miauen. Offenbar hatte sich ein Katzenbaby in das Innere des Fahrzeuges verkrochen und fand nicht mehr heraus.

Er veröffentlichte ein YouTube-Video, in dem er andere Nutzer um Rat fragte. Diese konnte allerdings auch keine Hilfe bieten, weswegen er das Fahrzeug zu einem Service-Center brachte. Die Mechaniker konnten das Katzenbaby, das sich im Kotflügel verkrochen hatten, retten.

Die Rettungsaktion ist in einem zweiten YouTube-Video zu sehen, in dem den Anwesenden ein kollektives „Awww“ auskommt. Die Katze war offenbar mehr als 14 Stunden im Inneren des Fahrzeuges gefangen und wurde sofort mit Wasser und Futter versorgt. Einer der Service-Techniker hat sie mittlerweile adoptiert und „Tessie“ getauft.

In einem abschließenden Video mutmaßt der YouTube-Nutzer, der lediglich als „S U“ bekannt ist, dass die Katze über eine Öffnung an der Hinterachse in das Fahrzeug gekommen sein könnte. Über einen Tweet von Tesla-CEO Elon Musk fand die ungewöhnliche Geschichte mehr Verbreitung.

Neueste Videos auf futurezone.de