2,75 Millionen Dollar sollen in die Kasse eines Auktionshauses geflossen sein, das den Star-Wars-Roboter R2-D2 versteigert hat. Genauer gesagt wurden mehrere Teile von Original-Requisiten aus der ursprünglichen Star-Wars-Trilogie, die gemeinsam ein vollständiges R2-D2-Modell bilden, verkauft, berichtet TechCrunch. Unter den Teilen befindet sich etwa der schüsselförmige, drehbare Kopfteil des Roboters, der im ersten Star-Wars-Film (Star Wars: Episode IV – A New Hope) verwendet wurde.

Dazu gibt es zwei der Roboter-Beine, die man im zweiten Film (Episode V – The Empire Strikes Back) und mehrere Hüllen-Details, die teilweise noch für Filme der zweiten Trilogie (Episode I – The Phantom Menace und Episode II – Attack of the Clones) verwendet wurden. Einige der Teile wurden in den 70er- und 80er-Jahren von Schauspieler Kenny Baker bedient, der im Sommer 2016 verstorben ist.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.