Tesla- und SpaceX-Chef Elon Musk hat laut eigenen Angaben eine mündliche Genehmigung der US-Regierung für ein geplantes Hochgeschwindigkeits-Transportsystem an der Ostküste erhalten. Die Magnetbahn, die Musk vorschwebt, solle die Strecke zwischen New York City und der US-Hauptstadt Washington in 29 Minuten schaffen, twitterte der Tech-Milliardär am Donnerstag. Bislang braucht die schnellste Eisenbahnverbindung knapp drei Stunden dafür.

Bei vielen Hyperloop-Strecken, die derzeit auf ihre Machbarkeit geprüft werden, sind die Rohre auf Stelzen angebracht. Musk will seine Strecke unterirdisch verlegen. Die nötigen Tunnel dafür will er mit seinem jüngsten Unternehmen, der Boring Company, selbst graben.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.